Eurosport

Die heiße Phase der FIA Formel E-Saison 2016/17 live und exklusiv auf DMAX

Heiße Phase der FIA Formel E-Saison live und exklusiv auf DMAX
Von Eurosport

11/05/2017 um 16:08Aktualisiert 11/05/2017 um 16:33

An diesem Samstag (13. Mai 2017) gastiert die FIA Formel E, die weltweit erste Rennserie mit rein elektrisch angetriebenen Formelautos, an der Côte d’Azur. In Monaco messen sich die Stars der Serie auf den engen Gassen des Fürstentums. DMAX überträgt bereits ab 15:45 Uhr live von der Rennstrecke, von der sich Reporterin Birgit Nössing aus der Boxengasse mit Interviews und Vorberichten meldet.

Eurosport Player: Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Das Rennen ab 16:00 Uhr wird kommentiert von Jacques Schulz, der auch die Übertragung eine Woche später aus Paris begleiten wird. Für die abschließenden Rennen übernehmen Oliver Sittler und Profi-Rennfahrer Jan Seyffarth den Platz in der Kommentatoren-Box.

Nach vier von zwölf Rennen könnte der Kampf um die Meisterschaft kaum spannender sein: Lucas di Grassi und Sebastien Buemi trennen in der Gesamtwertung lediglich fünf Punkte. Nachdem Buemi die ersten drei Rennen dominierte, konnte Di Grassi zuletzt in Mexiko City triumphieren. In Monaco will der Brasilianer jetzt am Vorjahressieger vorbeiziehen. Auch die deutschen Fahrer befinden sich in Lauerstellung auf eine vordere Platzierung. Nach einem technischen Defekt im ersten Rennen, konnte Daniel Abt anschließend auf allen weiteren Kursen punkten, und will nun den Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Und auch Ex-Formel 1-Fahrer Nick Heidfeld hofft nach einem starken Saisonstart und zuletzt schwächeren Resultaten auf die Wende zum Positiven. In der Teamwertung kämpfen Renault e.dams sowie der deutsche ABT Schaeffler Audi Sport-Rennstall um die Spitzenposition.

Acht Rennen in zwölf Wochen - in Paris, Berlin, New York City und Montreal

"Ich freue mich, dass die Formel E jetzt endlich nach Europa kommt. Ab sofort geht es Schlag auf Schlag - das ist großartig für die Fans und uns Fahrer.2 freut sich Daniel Abt auf die kommenden Wochen. "Die Rennen in Monaco und Paris waren schon in den vergangenen Jahren einmalig, aber der Höhepunkt sind natürlich unsere beiden Heimrennen in Berlin. Ich möchte auf jeden Fall so bald wie möglich auf dem Podium stehen. Eine tolle Sache für alle Motorsportfans, dass DMAX die Übertragung übernimmt und der Formel E noch mehr Sendezeit einräumt. Wir werden alles geben, um die Zuschauer zu begeistern."

Alle kommenden Rennen werden ebenfalls auf DMAX aufgestrahlt. Das begleitende Formel E-Magazin ist weiterhin auf Eurosport 1 zu sehen.

Video - Highlights: Di Grassi holt den Sieg in Mexico City

04:33
0
0