Imago

Skandal in Schweden: Vermummter schlägt Torwart - Spiel abgebrochen

Skandal in Schweden: Vermummter schlägt Torwart - Spiel abgebrochen

16/08/2016 um 09:29Aktualisiert 16/08/2016 um 10:35

Beim Erstliga-Spiel der Allsvenskan zwischen Jönköpings Södra und Östersunds FK stürmt ein vermummter Fan auf den Platz und schlägt den Gäste-Torwart nieder. Das Spiel wird abgebrochen, der angeblich 17-Jährige festgenommen. Keeper Aly Keita kommt leicht verletzt davon.

Riesenschock im schwedischen Fußball! Beim Erstliga-Spiel Jönköpings Södra gegen Östersunds FK stürmte am Sonntagabend beim Stand von 1:1 ein vermummter Zuschauer auf den Platz und attackierte Östersund-Torhüter Aly Keita mit Schlägen.

Der Keeper sah den Angriff nicht kommen; erst als ihn der Fan erreicht hatte, versuchte Keita wegzurennen. Der Angreifer wurde schließlich von Sicherheitskräften übermannt und abgeführt. Der FIFA-erprobte Schiedsrichter Jonas Eriksson brach das Spiel nach kurzer Konsultation ab.

"Was für ein Bullshit! Gott sei Dank hatte der Dummkopf kein Messer", sagte Östersunds geschockter Boss Daniel Kindberg zum "Sportbladet".

Södras Boss Sune Lantz sagte:

"Ich bin total erschüttert. Die Leute sind geschockt. Ich habe es gesehen, wie er plötzlich auf dem Platz war und den Torhüter angegriffen hat. Ich weiß nicht mal, woher er kam."

Laut "Aftonbladet" soll der Angreifer ein 17 Jahre alter Fan aus Södertälje sein. Der junge Mann wurde in Gewahrsam genommen, über sein Motiv gab es zunächst keine Angaben.

Skandal beim Spiel Jönköpings Södra gegen Östersunds FK

Skandal beim Spiel Jönköpings Södra gegen Östersunds FKImago

Keita blieb nach dem Angriff zunächst auf dem Boden liegen, wurde schließlich leicht verletzt und unter Applaus der Zuschauer in die Kabine gebracht.

"Das ist ein einmaliger Vorgang. Wir hatten noch nie ein solches Problem. In den letzten Jahren gab es höchstens mal ein paar Betrunkene, die den Mund ein bisschen zu voll genommen haben, aber die hatten wir immer unter Kontrolle", sagte Lantz.

Schiedsrichter Eriksson sagte:

"Mir fehlen die Worte. Das war unschön und schockierend. So etwas habe ich noch nie erlebt. Der Torwart war physisch verletzt und konnte nicht weiterspielen, außerdem wollten die Östersund-Spieler nicht mehr. Es war also leicht, auf Spielabbruch zu entscheiden."

Er werde einen Bericht an die Liga verfassen. Jönköpings Södra IF droht nun eine 0:3-Niederlage am grünen Tisch sowie ein Zuschauerausschluss.

0
0