"Wir sind in Frankfurt angekommen", schrieb Alvaro Oliveira am Donnerstagmittag unter ein Foto am vermeintlichen Ziel der Reise - jedoch stand er vor dem Ortsschild "Frankfurt (O)", also im brandenburgischen Frankfurt an der Oder statt im hessischen Frankfurt am Main, wo die Eintracht am Abend rund 480 km Luftlinie entfernt Benfica empfing.

Europa League
Zwischen Liga-Stress und Europa-Wunder: Heißer Tanz für Frankfurt
18/04/2019 AM 08:57

Erst vor dem Stadion der Freundschaft in Frankfurt/Oder bemerkten die Fans den Irrtum. "Jetzt haben wir sechs weitere Stunden Fahrt vor uns", sagte Oliveira wenig angetan, ehe sich das Duo wieder auf den Weg machte. Doch schon bald nahm auch er es mit Humor. "Wir sind jetzt berühmt für unsere Dummheit", scherzte er, entschuldigte sich bei seiner Mutter und bedankte sich für hunderte Nachrichten aus aller Welt.

Alles inszeniert

Doch von wegen peinliche Panne! Wie sich nun herausstellte, war alles nur ein Fake. So sind die angeblichen Benfica-Fans Schauspieler aus Berlin, die die ganze Szenerie nur gestellt haben. Ein User twitterte: "Der Benfica-Fan" von gestern sei ein Schauspieler aus Berlin." Zudem postete er einen Screenshot vom Schauspieler-Profil des angeblichen Benfica-Fans. Sein richtiger Name: Marcelo Rodrigues.

Im Gespräch mit "watson.de" verriet Rodrigues, dass das Magazin "11 Freunde" hinter dieser Aktion steckt. So habe ein Kamera-Team den Schauspieler begleitet.

"Da ging es viel um Improvisation, wir haben viel Spaß gehabt", erzählt er. Fußballfan sei er eigentlich gar nicht, gesteht Rodrigues jedoch:

Es ist einfach verrückt, wie so eine kleine Geschichte über einen Mann, der sich verfahren hat, in ganz Europa Leser findet.

Mit dieser Aktion dürfte er nun, zumindest in Deutschland, über Nacht bekannt geworden sein.

Quelle: SID

Europa League
"Er kann alles": So will die Eintracht João Félix stoppen
17/04/2019 AM 16:25
Bundesliga
#SotipptderBoss - Bundesliga-Tipps und Topfakten zum 6. Spieltag
GESTERN AM 19:31