Fußball
Bundesliga

Bundesliga: 146,8 Millionen Euro für Spielervermittler

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Schalke lässt sich die Spielervermittler einiges kosten

Fotocredit: SID

VonSID
07/10/2017 Am 14:01 | Update 07/10/2017 Am 15:15

Die Bundesligisten haben in der vergangenen Saison mehr Geld für Spielervermittler ausgegeben. Wie die DFL und der DFB veröffentlichten, gaben die 18 Bundesligisten in den Transferperioden der Spielzeit 2016/17 rund 146,8 Millionen Euro für die Bezahlung von Beratern aus. Im Jahr zuvor waren es noch 127,7 Millionen gewesen. Details zu den Ausgaben der einzelnen Klubs wurden nicht veröffentlicht.

Schalke 04 hatte mit etwa 16,9 Millionen Euro mehr für Vermittler überwiesen als Bayern München (16,7 Millionen) und Borussia Dortmund (15,7).

Vermittler-Honorare nicht offengelegt

Fußball

Fall Hüseynow: Grindel fordert Aufklärung

08/10/2017 AM 05:27

"Aufgrund der Tatsache, dass ein wesentlicher Teil der europäischen Ligen die Spielervermittler-Honorare in keiner Weise offenlegt, haben wir uns dazu entschieden, lediglich die Gesamtausgaben pro Liga sowie eine Übersicht aller registrierten Spielervermittler zu veröffentlichen", sagte ein DFL-Sprecher auf Anfrage:

Die Zahlungen pro Klub stehen der DFL in der seitens der FIFA geforderten Transparenz selbstverständlich zur Verfügung.

Die Zweitligisten hatten zwischen dem 15. März 2016 und 15. März 2017 rund 18,6 Millionen Euro ausgegeben.

U17-WM

U17-WM: Awuku schießt Deutschland zum Auftaktsieg

07/10/2017 AM 15:34
Bundesliga

Bayerns Thiago am Knöchel verletzt

07/10/2017 AM 13:52
Ähnliche Themen
FußballBundesliga
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen heute live im TV, Livestream und Liveticker

VOR 7 STUNDEN

Letzte Videos

Fußball

Flick unterstreicht Götzes Klasse: "Mario ist ein begnadeter Fußballer"

00:00:42

Meistgelesen

Fußball

Training mit Mundschutz: Pep und Sané zurück auf dem Platz

GESTERN AM 09:54
Mehr anzeigen