Fußball
Bundesliga

Transfer-Check: U21-Europameister Olmo nach Leverkusen?

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Dani Olmo bei U21-EM

Fotocredit: Getty Images

VonKatharina Wiedenmann
02/07/2019 Am 08:50 | Update 02/07/2019 Am 08:50

Dani Olmo wurde gerade erst mit der spanischen U21 Europameister. Nach dem Finaltriumph gegen die DFB-Elf erklärte der 21-Jährige, er könne sich generell einen Wechsel in die Bundesliga vorstellen. Am talentierten Youngster soll schon länger Bayer Leverkusen Interesse haben. Doch auch Olmos Jugendklub FC Barcelona würde ihn gerne zurückholen. Eurosport.de macht den Transfer-Check.

Dani Olmo sicherte sich mit der spanischen U21 im EM-Finale gegen die DFB-Elf den Titel (2:1) und traf dabei auch selbst zum zwischenzeitlichen 2:0. Dennoch kennt den 21-Jährigen in Spanien bisher so gut wie niemand.

Denn mit gerade einmal 16 Jahren verließ Olmo seine Heimat und wechselte von der Jugendakademie des FC Barcelona "La Masia" zu Dinamo Zagreb. Seine Entscheidung erklärte der Spanier 2016:

Premier League

Barcelona kann warten: ManUnited bindet Rashford

01/07/2019 AM 14:25
Zagreb ist eine ruhige Stadt, das ist gut für Fußballer. Ich habe alles, was ich brauche.

Leverkusen hat Konkurrenz

Durch seine guten Leistungen in Zagreb und bei der spanischen U21 machte Olmo aber auch größere Klubs auf sich aufmerksam. In 44 Spielen für den kroatischen Klub schoss er zwölf Tore und bereitete neun weitere vor. In der Europa League traf er zwei Mal (dazu vier Vorlagen). Insgesamt erzielte er in 102 Spielen für Dinamo Zagreb 26 Tore und legte 21 Treffer auf.

Der "kicker" berichtete vor kurzem, dass sich Bayer Leverkusen intensiv mit dem offensiven Mittelfeldspieler auseinander setzt. Demnach sei Olmo als möglicher Ersatz für den zum BVB abgewanderten Julian Brandt im Gespräch.

  • Spaniens Presse feiert U21-Europameister: "Wie die Harlem Globetrotters"

Olmo vielseitig einsetzbar

Der junge Spanier kann sowohl auf Links- und Rechtsaußen als auch auf der Zehnerposition spielen. Als Ablösesumme sind rund 25 Millionen im Gespräch - dieselbe Summe, die Bayer für den Wechsel von Brandt erhalten hat. Auch Borussia Mönchengladbach, der FC Bayern München und Borussia Dortmund sollen interessiert gewesen sein. Die "Werkself" gehört aber angeblich zu den Favoriten.

Bei internationalen Vereinen rückte Olmo ebenfalls in den Fokus. Unter anderem der AC Mailand habe sich nach dem jungen Spanier erkundigt, bestätigte dessen Berater Marko Naletilic. Und auch der FC Barcelona soll sich darum bemühen den ehemaligen Schützling zurückzuholen.

Transfer-Check: Olmo schürte mit einigen Aussagen nach dem U21-Finale die Gerüchte um einen Wechsel im Sommer. Gegenüber "Goal" sagte er: "Ich denke, es ist an der Zeit, den nächsten Schritt zu machen." Auf die Frage, wie ihm die Bundesliga gefalle, antwortete er vielsagend: "Die Bundesliga ist eine tolle Liga, die ich sehr mag. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, doch erst einmal geht es für mich in den Urlaub." Olmo steht zwar noch bis 2021 bei Zagreb unter Vertrag, ein Wechsel in diesem Jahr gilt aber als wahrscheinlich. Aktuell dürfte Leverkusen mitunter die besten Chancen auf das spanische Talent haben.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent

Rückkehr nach England? Liverpool öffnet Coutinho die Tür

00:01:22

Bundesliga

Perfekt: BVB holt Abwehrtalent vom FC Barcelona

01/07/2019 AM 13:39
Bundesliga

BVB-Bilanz: Ein weiteres verlorenes Jahr

22/06/2020 AM 11:10
Ähnliche Themen
FußballBundesligaBayer 04 LeverkusenJulian Brandt
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen