Mit 15 Jahren Debüt in der ersten norwegischen Liga und in der A-Nationalmannschaft, mit 16 der Wechsel zu Real Madrid - Martin Ödegaard avancierte 2015 zum prominentesten Fußball-Teenager Europas.

Vier Jahre und einige Rückschläge später steht der offensive Mittelfeldspieler vor einer wegweisenden Entscheidung: Ein weiteres Jahr auf Leihbasis beim niederländischen Klub Vitesse Arnheim, Rückkehr zum Stammverein Real Madrid oder ein Transfer zu Bayer Leverkusen?

Bundesliga
Transfer-Hammer im Sommer? Ramos bei Bayern im Gespräch
VOR 16 STUNDEN

Zukunft bei Real? "Schwierig..."

Ödegaard selbst glaubt nicht so recht an die Variante Real. "Ich habe das Feedback, dass sie sehr glücklich mit mir sind bei Real Madrid", so der 20-Jährige. Es sei allerdings "schwierig zu spielen und das wird wahrscheinlich auch in der nächsten Saison der Fall sein".

Ein Wechsel in die Bundesliga ergibt daher durchaus Sinn, wäre ein Schritt nach vorne für den Norweger, der vergangene Saison in der Eredivisie zu überzeugen wusste. Mit acht Ligatoren und elf Assists war Ödegaard einer der prägenden Figuren bei Vitesse, das die Saison auf einem starken fünften Tabellenplatz abschloss.

Eurosport-Prognose: Ödegaards Vertrag bei Real Madrid läuft bis 30. Juni 2021, wobei die "Königlichen" immer wieder durchblicken ließen, das Offensiv-Talent nicht komplett ziehen lassen zu wollen. Sportlich wäre Ödegaard hochinteressant für Leverkusen. Der Jungstar kann zentral und auf beiden Flügeln agieren - und wäre damit in der Lage, den vor einem Wechsel stehenden Bayer-Star Kai Havertz zumindest teilweise zu ersetzen. Wahrscheinlichkeit eines Transfers nach Leverkusen im Sommer: 30 Prozent

Bundesliga
Leverkusens Baumgartlinger erleidet schwere Knieverletzung
24/01/2021 AM 13:08
La Liga
Vier Tore bei Alavés: Real betreibt Wiedergutmachung nach Blamage
23/01/2021 AM 22:16