Die Reds fügten weiter an: "Das ist absolut inakzeptabel und muss aufhören."
Liverpool verurteile "alle Formen der Diskriminierung" und fordert Konsequenzen. "Als Verein bieten wir unseren Spielern jegliche Unterstützung an, die sie benötigen. Wir werden auch mit den zuständigen Behörden zusammenarbeiten, um die Verantwortlichen zu identifizieren und wenn möglich strafrechtlich zu verfolgen", hieß es weiter: "Wir wissen, dass dies nicht ausreichen wird, bis die Social-Media-Plattformen und die Regulierungsbehörden, die sie überwachen, die größtmöglichen Maßnahmen zur Prävention ergreifen."
So wie sich die Situation derzeit darstelle, könne es nicht weitergehen: "Und es liegt an uns allen, dafür zu sorgen, dass dies nicht der Fall ist."
2. Bundesliga
Nach dem KSC: Nächster Zweitligist muss in Quarantäne
UPDATE 07/04/2021 UM 12:01 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: De Bruyne verlängert bei ManCity: "Könnte nicht glücklicher sein"
(SID)

"Etwas Persönliches": Klopp schießt gegen Schiri Brych

Bundesliga
Krösche will Umburch im Sommer in Leipzig verhindern
UPDATE 07/04/2021 UM 10:59 UHR
Champions League
FC Bayern - Paris Saint-Germain live im TV, Livestream und Liveticker
UPDATE 06/04/2021 UM 14:10 UHR