Am Mittwoch (ab 21:00 Uhr im Liveticker) trifft Chelsea nach dem 2:0 im Hinspiel auswärts auf die Franzosen. Die Europäische Fußball-Union UEFA will jedoch prüfen, inwiefern kommende Spiele der Londoner auf der Kippe stehen könnten.
Am Dienstag hatte die EU Sanktionen gegen Abramowitsch wegen dessen enger Beziehung zu Russlands Präsidenten Wladimir Putin ergriffen. Der FC Chelsea wurde dabei neben der Evraz Group, Evraz Holdings und Millhouse Capital als eines von vier Unternehmen des russischen Oligarchen genannt.
Da das Match gegen Lille aber bereits vor der EU-Entscheidung angesetzt war, sei der UEFA mitgeteilt worden, dass das Spiel stattfinden kann, so der Bericht der "Times".
Premier League
Old Trafford vor dem Abriss? Man United plant Stadion-Umbau
16/03/2022 AM 09:17
Die Rechtsabteilung stehe im Moment dennoch in Kontakt mit der EU, um die Auswirkungen möglicher zukünftiger Chelsea-Spiele in der Champions League zu klären.
Auch 2500 Fans, die ihre Tickets schon im Vorfeld gekauft hatten, noch bevor ein Verbot des Kartenverkaufs beschlossen wurde, werden in Lille zum Königsklassenspiel erwartet. Der FC Chelsea steht bereits seit den Sanktionen Großbritanniens gegen Abramowitsch zum Verkauf. Erst danach dürfte es in London wieder ruhiger werden.
Das könnte Dich auch interessieren: United-Ikone kritisiert Rangnick: "Einen richtigen Trainer finden"

Tuchel trotzig: Dann fahr ich halt einen Siebensitzer!

Bundesliga
Haaland: Zeit für Ausstiegsklausel läuft ab - Sammer macht Andeutungen
16/03/2022 AM 08:31
Premier League
Reisekosten-Problem bei Chelsea - Havertz macht pragmatische Ansage
15/03/2022 AM 23:54