Bei seiner Mannschaftsaufstellung wartete Florian Kohfeldt mit einer Überraschung auf: Der VfL-Coach ließ Nationalspieler Ridle Baku zunächst auf der Bank, dafür stand der Schweizer Kevin Mbabu in der Startformation. Zwar übernahmen die Platzherren vor 6544 Zuschauern zunächst das Kommando, doch ohne den gelbgesperrten Lukas Nmecha war von Gefährlichkeit nichts zu sehen.
So konterten die Gäste nach einer Standardsituation erfolgreich und gingen nach feinem Zuspiel von Jonathan Ikoné durch Burak Yılmaz in Führung (11.). Ein Stellungsfehler von Aster Vranckx hatte den Lille-Treffer begünstigt.
Wolfsburg antwortete mit einem strammen Distanzschuss von Luca Waldschmidt (12.), fand aber in der Folgezeit keine Lücken mehr in der OSC-Deckung. Die Franzosen wirkten weiterhin gedankenschneller und kontrollierten nach einer knappen halben Stunde mehr und mehr das Geschehen. Sichtlich unzufrieden wühlte Kohfeldt immer wieder in seinen Hosentaschen.
Serie A
Korb für Arsenal: Sanches vor Wechsel nach Italien
02/05/2022 AM 11:06
Erwartungsgemäß reagierte Kohfeldt auf den schwachen ersten Durchgang seiner Mannschaft, der 39-Jährige ersetzte Yannick Gerhardt nach Wiederbeginn durch den offensiver ausgerichteten Dodi Lukebakio.
Eine Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel bot jedoch Lille: Die Elf von Jocelyn Gourvennec steigerte ihren Ballbesitzanteil in Halbzeit zwei und münzte ihre Aktionen mit dem Spielgerät relativ häufig in zwingende Torchancen um.
Ikoné schloss in der 53. Minute ein sehenswertes Solo mit einem Schuss ab, dessen Abwehr Koen Casteels voll forderte. Der Wolfsburger Kapitän war nach einer COVID-19-Erkrankung wieder zwischen die Pfosten zurückgekehrt.
Casteels musste weiterhin sehr wachsam sein, denn der OSC war nun dem zweiten Tor näher als die Wölfe dem Ausgleich. In der 62. Minute hatte der Belgier Glück, dass ein missratener Ausflug aus dem Strafraum folgenlos blieb.
Der VfL brachte vorne hingegen weiterhin kaum etwas zustande. In der 72. Minute traf Jonathan David nach Vorarbeit von Angel Gomes aus der linken Strafraumhälfte zum überfälligen 2:0. Sechs Minuten später ging ein Ballverlust von Joker Jérôme Roussillon dem Tor zum 3:0 durch Angel Gomes voraus.
Mehr als der Ehrentreffer kurz vor Schluss war für die Niedersachsen nicht mehr drin. Den 1:3-Endstand markierte der eingewechselte Renato Steffen nach einem Patzer seines Namensvetters und ehemaligen Bayern-Profis Renato Sanches (89.).

Die Stimmen zum Spiel:

Florian Kohfeldt (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir hätten mutiger sein müssen. Wir haben ganz gut verteidigt, aber wenn wir den Ball hoch gewonnen haben, haben wir ihn nicht gut genug verwertet."
Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): "Wir haben uns speziell beim ersten Gegentor schlecht angestellt, hätten dort den Torhüter beim Abwurf stellen müssen. So rennen wir schnell der Musik hinterher und es wird relativ schwierig. Nichtsdestotrotz hatten wir in der ersten Halbzeit Möglichkeiten - da fehlt momentan das Spielglück. Nach dem 0:2 und 0:3 war die Messe gelesen."
Jonathan Ikoné (OSC Lille): "Wir waren in der zweiten Hälfte der Champions-League-Kampagne als Team stark, und ich möchte der gesamten Mannschaft gratulieren. Ich hoffe, dass wir so weitermachen."

Der Tweet zum Spiel:

Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt verabschiedete sich mit fünf Punkten aus sechs Partien als Tabellenletzter aus Gruppe G. Der FC Sevilla qualifizierte sich mit einem Zähler mehr für die Europa League, welche die Wölfe ohnehin nicht mehr hätten erreichen können.

Das fiel auf: Offensivschwache Wölfe

Fünf Tore aus sechs Gruppenspielen spiegeln die absolute Harmlosigkeit des VfL vor dem gegnerischen Tor wider. Ohne den zweifachen Torschützen Nmecha wirkte die Wolfsburger Offensive gegen Lille erneut ziemlich zahnlos, auch die Hereinnahme von Lukebakio zur Halbzeit brachte nichts. Gerade mal drei Schüsse aufs Tor verzeichneten die Hausherren - viel zu wenig, um den benötigten Sieg einzufahren.

Die Statistik: 5

Nach fünf aufeinanderfolgenden ungeschlagenen Partien gegen französische Klubs (zwei Siege, drei Unentschieden) riss diese Serie des VfL Wolfsburg.
(mit SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Negativer Test: Kimmichs Quarantäne endet

Rangnick erklärt Entscheidung für United: "Ein No-Brainer”

Ligue 1
Wirbel um Stinkefinger: Renato Sanches legt sich mit Fans an
17/01/2022 AM 11:34
Bundesliga
Rummenigge trauert Sanches nach: "Ein, zwei Jahre zu früh geholt"
20/12/2021 AM 14:25