So lief das Spiel:

Nach einer hektischen Anfangsphase mit zahlreichen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten zeigte sich Gastgeber Brasilien beim ersten Torabschluss der Partie eiskalt und ging nach einer Viertelstunde durch Shootingstar Everton in Front. Der Linksaußen, der nur durch Neymars Verletzung vor dem Turnier in Brasiliens Anfangself gerückt war, profitierte beim 1:0 von einer perfekten Gabriel-Jesus-Flanke und traf aus kurzer Distanz mühelos per Direktabnahme (15.).
Danach schalteten die Brasilianer mindestens einen Gang zurück und setzten auf sicheres Passspiel, während Peru nur noch selten gefährlich ins letzte Drittel kam. Kurz vor der Pause keimte beim krassen Außenseiter doch noch einmal Hoffnung auf: Nach Handspiel von Thiago Silva bekamen die Peruaner einen vertretbaren Strafstoß zugesprochen, den Ex-Bundesligastürmer Paolo Guerrero sicher zum 1:1 verwandelte (44.).
WM-Qualifikation CONMEBOL
Kuriose Attacke: Fan "grätscht" Neymar vorm Hotel weg
05/06/2021 AM 10:25
Die Führung der Peruaner war jedoch nur von kurzer Dauer, noch vor dem Pausenpfiff stellte der überragende Jesus den alten Abstand wieder her. Weil Abwehrchef Carlos Zambrano bei Arthurs Zuspiel auf den City-Angreifer unglücklich wegrutschte, hatte Jesus leichtes Spiel und traf aus 13 Metern zur erneuten brasilianischen Führung (45.+3).
Nach der Pause hielten sich beide Mannschaften in der Offensive stark zurück, erst nach dem Platzverweis gegen Jesus nahm das Spiel nochmal Fahrt auf (70.). Der Brasilianer war den Peruaner Carlos Zambrano in einem Kopfballduell angesprungen, hatte ihn umgerempelt und dafür seine zweite gelbe Karte innerhalb einer halben Stunde kassiert. In der Folge kam Peru bis auf einen gefährlichen Distanzschuss von Cueva (74.) auch in Überzahl zu keinerlei vielversprechenden Chancen mehr. Stattdessen machte der eingewechselte Richarlison in der 90. Minute per Elfmeter den Copa-Sieg für Gastgeber Brasilien klar.

Die Stimmen:

Everton (Brasilien): "Es ist ein großer Abend für die gesamte Mannschaft und das gesamte Land. Wir haben heute eine grandiose Leistung gezeigt und haben sehr konzentriert agiert."
Dani Alves (Brasilien): "Das Maracana ist ein spezieller Ort, es ist unser Zuhause. Wir sind überglücklich, dass wir diesen Titel im eigenen Land gewonnen haben."

Der Tweet zum Spiel:

Gabriel Jesus´ Tränen nach dem Platzverweis dürften spätesten beim Abpfiff wieder getrocknet gewesen sein.

Das fiel auf: Ein verdienter Sieger

Brasilien also ein verdienter Sieger? Der Triumph der Selecao ruft beim ein oder anderen sicher die Worte Messis wach, der moniert hatte, Brasilien sei während des gesamten Turniers bevorzugt worden. Der Argentinier erhob schwere Vorwürfe gegen den Verband CONMEBOL und die Schiedsrichter. Auch von Korruption war die Rede - während Argentiniens Halbfinaleniederlage sei keine einzige kritische Entscheidung durch den VAR überprüft worden. Von einer Bevorzugung war aber vor allem nach der gelb-roten Karte gegen Brasiliens Gabriel Jesus nicht viel zu spüren. Brasiliens Finalgegner Peru wurde schließlich auch ein Elfmeter zugesprochen, der zum kurzzeitigen 1:1 Zwischenstand führte. Im Verlauf des Turniers wurde Brasilien außerdem mit elf gelben und einer gelb-roten Karte bestraft - nur Argentinien, Chile und Peru kassierten mehr. Messis Empörung nach dem Halbfinale resultierte zu einem gewissen Maß sicher auch aus der Frustration über das Ausscheiden im Spiel gegen den Erzrivalen. Außerdem tat er, was alle Kapitäne machen: Er stellte sich vor seine Mannschaft und übte Kritik.
Man muss nämlich auch festhalten: Brasilien kassierte über das gesamte Turnier in der regulären Spielzeit einen einzigen Gegentreffer und selbst dieser resultierte aus Guerreros Strafstoß im Finale. Brasilien spielte auch im Endspiel hochdiszipliniert und verteidigte als gesamte Mannschaft. Chancen blieben bei dieser Copa nicht nur für Peru im Endspiel absolute Mangelware.

Die Statistik: 9

Nach dem letzten Copa-Sieg 2007 beendete Brasilien eine Durststrecke von zwölf Jahren und holte sich zum neunten Mal die Copa América.
WM-Qualifikation CONMEBOL
Arbeitssieg für Brasilien: Neymar verwandelt Elfmeter im zweiten Versuch
05/06/2021 AM 10:22
Bundesliga
Als Cheftrainer: Xavi lehnte offenbar BVB-Angebot ab
19/05/2021 AM 11:48