Offensivspieler Paulinho von Bayer Leverkusen schrieb wie viele seiner Kollegen ebenfalls auf dem Kurznachrichten-Dienst: "Oxigenio para Manaus" – Sauerstoff für Manaus. Diesen Aufruf wiederholten auch einige Bundesligisten, wie der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt, auf ihren portugiesischsprachigen Internetseiten.
Allein in den ersten zwölf Tagen des neuen Jahres waren 2221 Neuinfizierte in die Krankenhäuser der nordbrasilianischen Stadt eingeliefert worden. In den überfüllten Kliniken sterben die Patienten laut Augenzeugen an Atemnot.
Brasiliens Regierung schickte noch am Donnerstagabend mehrere Militärflugzeuge mit Sauerstoffflaschen in die Region, um dem ausbrechenden Chaos Herr zu werden.
Premier League
Corona: Jubel-Verbot im Chelsea-Training für Werner & Co
UPDATE 15/01/2021 UM 09:23 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Positiver Corona-Test: Juve muss vorerst auf De Ligt verzichten
(SID)

Guardiola zitiert Bundeskanzlerin Merkel zur Corona-Krise

WM
Senegal-Held Koulibaly: "Das ist eine riesige Ehre"
VOR 9 MINUTEN
WM
Erkältungswelle bei der Seleção: Brasilien beklagt klimatisierte Stadien
VOR 31 MINUTEN