Imago

Kommentar zu Sané: Lasst ihm sein Lammfell

Kommentar zu Sané: Lasst ihm sein Lammfell

20/03/2019 um 07:43Aktualisiert 20/03/2019 um 10:43

Leroy Sané hat in der Nationalmannschaft noch nicht den Status, der es ihm erlaubt, so protzig wie zuletzt aufzutreten. Es ist also logisch, dass seine Lammfelljacke und sein Nerzrucksack vielen negativ auffielen. Extravaganz gehört bei ihm jedoch zum Gesamtpaket, denn der Flügelflitzer ist auf dem Rasen ein Künstler und der Mann für die Besonderheiten im Team von Bundestrainer Joachim Löw.

Joachim Löw schaute Leroy Sané am Dienstag zur Begrüßung tief in die Augen, dann zeigte der Bundestrainer ein väterlich-gütiges Lächeln. Den extravaganten Auftritt beim Neustart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hatte er dem Flügelflitzer da längst verziehen.

Ja, er habe von Sanés 25.000-Euro-Klamotten gelesen, bestätigte Löw, aber "ich will das nicht bewerten, das spielt keine Rolle. Es ist mir völlig egal, wie die Spieler kommen."

Sané bleibt selbst cool

Die weiße Lammfell-Lederjacke im Graffiti-Stil, dazu der passende Rucksack (Nerz! 18.000 Euro!) und besondere Sneaker - "das ist natürlich ein bisschen Geschmackssache", gab Sané im wesentlich schlichteren grauen DFB-Pulli mit schwarzer Trainingshose selbst zu. Und er lachte:

"Ich habe morgens in den Schrank geschaut und gesagt: Okay, das ist das, was ich tragen möchte."

Ohnehin kann man dem 23-Jährigen kaum etwas übelnehmen, wenn er lächelnd seinen Charme spielen lässt. Er ist jung genug, um noch zu lernen. Bastian Schweinsteiger lackierte sich einst die Fingernägel schwarz.

Bei der Jugend kommt Sané sowieso seit jeher gut an - sie fahren auf seinen Look und seine Skills ab. 3,7 Millionen Follower weist er bei der derzeit angesagtesten Social-Media-Plattform "Instagram" auf, das Bild mit Felljacke, das er dort postete, bekam 340.000 Likes.

Sané ist ein Individualist, er hat Bewegungen drauf, die ihn zu einem besonderen Spieler machen. Mit seiner Geschwindigkeit und seinen Dribbling-Fähigkeiten kann er Abwehrreihen und deren Pressing zerstören.

Korsett passt ihm nicht

Ihn auf und außerhalb des Platzes in ein enges Korsett zu stopfen - um beim Textilthema zu bleiben - würde ihm dieses Gefühl der Individualität nehmen, was insgesamt nicht förderlich wäre.

Auch aus den Profi-Anfängen von Mario Götze werden übrigens Anekdoten übermittelt, wonach er zum Treffen mit der Mannschaft oftmals in anderen Klamotten erschien, als es eigentlich vom Verein vorgegeben war.

Dennoch muss sich Sané auch bewusst sein, dass bei der Nationalmannschaft zunächst andere Werte zählen. "Bling bling" wird da eher mit dem Gewinn einer WM- oder EM-Trophäe in Verbindung gesetzt. Werden diese nicht geholt, sind bis dahin Demut und Arbeit Prämisse. Das Mitsingen der Hymne hilft auch etwas.

Zudem gibt es seit diesem Jahr einen verschärften Verhaltenskatalog für die Spieler des DFB. Oliver Bierhoff, als Nationalmannschaftsdirektor für das Erscheinungsbild der Auswahl zuständig, sieht die Kleidung der Spieler vorrangig als "Privatsache" an. Der "Bild" sagte er jedoch:

"Wir setzen auf Eigenverantwortung. Da muss jeder Spieler selber wissen, was er macht."
Leroy Sané

Leroy SanéGetty Images

Zwischen den Zeilen heißt das: Eine gewisse Sensibilität wird schon erwartet. Zeigt die ein Jungmillionär, der sich in der Arbeiterstadt Wolfsburg in Klamotten sehen lässt, die mehr kosten als ein Jahreswagen? Ein Blick aus dem Fenster des noblen Teamhotels auf die vier markanten Schornsteine der Autostadt könnte die Sinne der Stars für diese Themen schärfen. Ebenso der Termin am Freitag: Dann besuchen Sane und Co. die Autoschrauber im VW-Werk.

Bierhoff betonte noch einmal, dass die Nationalelf den nach der WM eingeschlagenen Weg mit "größerer Fannähe" und "Begegnung mit den Menschen" weitergehen wolle.

Bei den Kids ist er der Liebling

Deshalb das öffentliche Training am Montag, wo Sané wie immer zu den Lieblingen der Kids gehörte.

Den "jungen, interessanten Spielern" wie Sané werde es sicher gelingen, sagte Bierhoff, das "positive, freudige Bild der Mannschaft weiter zu formen". Fehler gehörten dazu, meinte er, auch außerhalb des Platzes, es sei deshalb "wichtig, dass Verantwortliche und Fans Geduld aufbringen, auch hier und da verzeihen, wenn Dinge nicht ganz so laufen".

Noch besser wird es klappen, wenn Sané künftig auch für Deutschland auf dem Rasen Glanzstücke zeigt.

0
0