Getty Images

Alexis Sánchez schießt Arsenal gegen Manchester City ins FA-Cup-Finale

"Ein großes Spiel": Sánchez schießt Arsenal ins FA-Cup-Finale

24/04/2017 um 06:35Aktualisiert 24/04/2017 um 08:35

Der FC Arsenal hat Manchester City im FA-Cup-Halbfinale mit 2:1 in der Verlängerung besiegt. Zwar gingen die Citizens durch Sergio Agüero (62.) in Führung, aber die Gunners schlugen zurück. Nacho Monreal (71.) erzielte für das Team von Trainer Arsène Wenger das 1:1. Alexis Sánchez (101.) sorgte in der Verlängerung für den Siegtreffer. Damit trifft Arsenal im Finale auf Chelsea.

So lief das Spiel:

Manchester City begann gegen Arsenal stark und dominierte die Partie in der Anfangsphase. Die "Skyblues" ließen den Ball laufen und hatten durch einen Kopfball von David Silva die erste gute Chance der Partie. Petr Cech war zur Stelle und parierte stark (17.).

Silva musste allerdings kurz darauf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Pep Guardiola brachte Raheem Sterling für den Spanier. Die Auswechslung von Silva nahm dem Spiel der Citizens den Schwung.

Arsenal stabilisierte sich und schaffte es, City – bis auf wenige Ausnahmen – vom eigenen Kasten fernzuhalten. Kurz vor der Pause gab es dann doch noch einen Aufreger. Eine Flanke von Leroy Sané war schon knapp durchs Tor-Aus gesegelt, ehe Raheem Sterling den Ball im Kasten unterbrachte (39.).

Der Schiedsrichter gab den Treffer nicht.

Video - Millimeter-Entscheidung: Hätte dieses ManCity-Tor zählen müssen?

00:20

Im zweiten Durchgang ließ sich City etwas mehr fallen, um Arsenal zu locken. Das Team von Arséne Wenger bekam mehr Ballbesitz, konnte sich aber keine zwingenden Chancen erarbeiten. Just in einer Phase, in der Arsenal immer stärker wurde, schlug City zu.

Aaron Ramsey verlor den Ball in der gegnerischen Hälfte, Yaya Touré spielte einen langen Ball auf Sergio Agüero, der frei vor Cech die Nerven behielt und den Ball über den Keeper zum 1:0 in die Maschen hob (62.).

Video - Ausgekontert! Agüero schneller als ganz Arsenal

01:13

Arsenal ließ sich keinesfalls hängen. Die Londoner bewiesen Moral. Nach feiner Flanke von Alex Oxlade-Chamberlain vom rechten Flügel war Nacho Monreal am langen Pfosten zur Stelle und drosch die Kugel aus kurzer Distanz zum Ausgleich in die Maschen (71.).

Video - Rückstand? Monreal hat die Antwort für Arsenal!

00:54

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams agierten mit offenem Visier. City traf durch Touré und Fernandinho zweimal Aluminium. Auf der anderen Seite vergab der eingewechselte Danny Welbeck frei vor Claudio Bravo die Entscheidung.

Die Verlängerung begann mit viel Ballbesitz für Manchester City, die effektivere Mannschaft war aber Arsenal. Özil brachte einen Freistoß an den Elfmeterpunkt, von dort kam die Kugel zu Alexis Sánchez, der das Spielgerät irgendwie zum 2:1 über die Linie stocherte (101.).

Video - Spiel gedreht! Sánchez lässt das Wembley beben

01:03

Guardiola brachte mit Fabian Delph und Kelechi Iheanacho zwei weitere schnelle Spieler. Ersterer vergab in der 112. Minute mit einem Linksschuss aus zehn Metern die große Chance auf den Ausgleich. Viel mehr hatte Manchester offensiv aber nicht zu bieten, sodass Arsenal den Sieg über die Runden bringen konnte.

Video - Highlights: Dramatischer Comeback-Sieg! Arsenal lässt Guardiola leiden

04:11

Die Stimmen:

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Wir hatten mehr Chancen als Arsenal. Wir wissen aber auch, wie gut sie sind. Wir sind natürlich traurig über das Ausscheiden. Nun gilt es, morgen wieder aufzustehen und unsere restlichen Spiele in dieser Saison so gut wie möglich zu bestreiten."

Arsène Wenger (Trainer FC Arsenal): "Ich bin sehr zufrieden. Das war ein großes Spiel. Es war eine großartige Gesamtleistung – nicht nur in technischer Hinsicht, auch mental. Wir wurden immer stärker und haben am Ende verdient gewonnen."

Aaron Ramsey (FC Arsenal): "Das war ein sehr wichtiger Sieg. Es ist sehr gut, nun noch ein Finale in diesem Wettbewerb vor der Brust zu haben. In der Liga haben wir aber noch sieben weitere Pokalfinals, um es auf einen der ersten vier Plätze zu schaffen. In dieser Saison haben wir Arsène Wenger manchmal im Stich gelassen. Wir möchten den Pokal für ihn und die Mannschaft gewinnen."

Alex Oxlade-Chamberlain (FC Arsenal): "Ich bin erschöpft, aber glücklich. Wir haben alle Chancen, den Pokal zu gewinnen. Für mich war es eine neue Erfahrung, so defensiv zu spielen. Ich musste mich neu einstellen. Aber die ganze Mannschaft hat sich sehr gut mit der neuen Formation zurechtgefunden."

Video - Witzige Szene: Linienrichter verhindert ManCity-Eckball

00:23

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Wenger macht aus der Not eine Tugend

Wie schon gegen Middlesbrough begann Arsène Wenger auch gegen Manchester City mit einer Dreierkette, die bei gegnerischem Ballbesitz zu einer Fünferkette wurde. Die neue Abwehrformation legte zwar den Spielaufbau der "Gunners" phasenweise lahm, zog aber auch der Offensive von City den Zahn.

Video - Knifflige Szene mit Agüero: Ist das ein Elfmeter?

00:38

Die Statistik: 1

Premiere für Pep Guardiola: Zum ersten Mal in seiner Amtszeit bei Manchester City nahm er keine Veränderungen vor und schickte die gleiche Startelf wie im vorigen Spiel auf den Rasen – geholfen hat auch das nicht.

Video - Mit Volldampf ins Halbfinale! Die schönsten Tore von Arsenal und City im FA Cup

01:23
0
0