Getty Images

Manchester City: Koan Titel - erheblicher Dämpfer für Pep Guardiola in England

Koan Titel: Massiver Dämpfer für Pep

24/04/2017 um 09:45Aktualisiert 24/04/2017 um 16:54

Pep Guardiola wird bei Manchester City erstmals eine Saison ohne Titel abschließen. Die 1:2-Niederlage nach Verlängerung im FA-Cup-Halbfinale gegen den FC Arsenal war bitter, aber folgerichtig, nimmt man die gesamte Spielzeit der Citizens unter die Lupe. Ein versöhnlicher Saisonabschluss ist damit schon passé - und in der Liga geht es mit dem Derby gegen Manchester United maximal knifflig weiter.

In diesen Minuten war Pep Guardiola wieder in seinem Element.

Die Worte sprudelten nur so aus ihm heraus, als er im Kreis seiner Spieler stand, die Hände flogen nur so auf seine Spieler von Manchester City zu, die Augen weitaufgerissen gab der Spanier seinen Männern nach 90 Minuten für die Verlängerung noch allerhand mit auf den Weg, stellte sie neu ein.

Es wurde nichts. 1:2 nach 120 intensiven Minuten von Wembley gegen den FC Arsenal, rausgeschossen durch Alexis Sánchez in der 101. Minute.

Pep Guardiola: Einfach nur traurig

Dabei hatte Sergio Agüero die zuvor in der ersten Halbzeit klar überlegenen Citizens in Führung geschossen (62.), doch Arsenal kam zurück, erst durch Nacho Monreal (72.), dann durch Sánchez, atypisch fast für die verkorkste Saison der Gunners. Und dennoch passierte es so.

Video - Ausgekontert! Agüero schneller als ganz Arsenal

01:13

"Am Ende sind wir einfach nur traurig", sagte Pep Guardiola nur Minuten nach dem Spiel, sichtlich mitgenommen, ausgelaugt, "aber morgen müssen wir wieder aufstehen, um in den Spielen, die wir noch vor uns haben, bestehen zu können."

Unterm Strich steht durch die Halbfinal-Niederlage von Wembley fest: Erstmals seit 2009, seit Guardiola als Trainer mit dem FC Barcelona mit einem großen Knall auf der Weltfußballbühne erschienen war, wird er am Ende der Saison keinen Titel gewinnen - eine große Enttäuschung für die mit so großen Ambitionen in die Saison gestarteten Citizens.

Frühes Aus in Liga, Champions League und League Cup

Doch in der Premier League verlor man spätestens durch vier Niederlagen im Dezember und Januar den Anschluss an Spitzenreiter FC Chelsea, nach vier Spielen ohne Sieg im März/April ist nun sogar die Champions-League-Qualifikation in Gefahr.

In der Champions League war für den Halbfinalisten der vergangenen Saison schon im Achtelfinale gegen den AS Monaco Feierabend (5:3, 1:3). Im League Cup war City dagegen schon im Oktober gegen den Stadtrivalen Manchester United ausgeschieden (0:1).

Video - Spiel gedreht! Sánchez lässt Wembley beben

01:03

Doch den FA Cup, den hätten sie gewinnen können. "Wir hatten mehr Chancen als Arsenal, aber wir wissen auch, wie gut sie sind. Ich werfe mir nichts vor", sagte Guardiola, nachdem Yaya Touré und Fernandinho in der Schlussphase der regulären Spielzeit nur Pfosten und Latte getroffen hatten.

Derby gegen United - es geht Schlag auf Schlag

Zuvor hatte der Coach sein Team erstmals im Vergleich zur letzten Partie unverändert aufs Feld geschickt - in seinem 50. Spiel als City-Trainer. Nützte nichts.

Dass ManCity im ersten Durchgang ein Tor aberkannt wurde, nahm er fair hin. "Das war ein Job für den Schiedsrichter, darüber müssen wir nicht mehr reden. Die Wahrheit ist, dass der Ball aus war", sagte Guardiola nach Citys erster FA-Cup-Halbfinal-Niederlage seit 1932, damals auch gegen Arsenal.

Video - Millimeter-Entscheidung: Hätte dieses ManCity-Tor zählen müssen?

00:20

Ohne die Aussicht auf einen versöhnlichen Saisonabschluss muss er nun seine Spieler aufrichten. Und das schnell. Denn am Donnerstag geht's in der Premier League weiter - mit dem Derby gegen ManUtd.

Dreikampf mit ManUtd und Liverpool um Platz drei und vier

Verliert die Guardiola-Truppe erneut, rutscht man aus den Champions-League-Rängen auf Platz fünf ab, hat allerdings gegenüber dem nur zwei Punkte davor platzierten FC Liverpool (am Sonntag 1:2 gegen Crystal Palace) noch ein Spiel in der Hinterhand.

Das Restprogramm nach United: machbar, vor allem weil City noch drei weitere Heimspiele gegen Crystal Palace, Leicester City und West Brom hat, nur noch beim FC Middlesbrough und am letzten Spieltag beim FC Watford auswärts ran muss.

Video - Knifflige Szene mit Agüero: Ist das ein Elfmeter?

00:38

So zog Guardiola im Bauch des Wembley-Stadions schon so etwas wie ein kleines Saisonfazit:

"Wir werden uns verbessern. Die meisten Spieler werden hier bleiben, einige werden gehen und einige werden kommen. Nächste Saison werden wir stärker sein."

Und vielleicht auch einen Titel holen.

Video - Mit Volldampf ins Halbfinale! Die schönsten Tore von Arsenal und City im FA Cup

01:23
0
0