Getty Images

Mexiko schlägt Südkorea und steht fast sicher im Achtelfinale

Vela und Chicharito treffen: Mexiko auf Kurs Gruppensieg

23/06/2018 um 19:00Aktualisiert 23/06/2018 um 21:14

Mexiko hat auch das zweite Spiel der Gruppe F gewonnen und peilt bei der WM 2018 den Gruppensieg an. Gegen Südkorea siegte El Tri mit 2:1 (1:0). Carlos Vela traf per Handelfmeter zum 1:0 (26.), Chicharito machte nach einem Konter alles klar (66.). Heungmin Son gelang nur noch das 1:2 (90.+3). Mexiko reicht nun gegen Schweden auf jeden Fall ein Remis, um Platz eins sicher zu machen.

So lief das Spiel:

Südkorea machte Mexiko mit einer dichten Staffelung das Leben in der Anfangsphase lange schwer und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Superstar Heung-Min Son von Tottenham Hotspur hatte nach 22 Minuten eine kuriose Dreifach-Chance zur Führung, jedoch stand immer ein mexikanischer Verteidiger mit einem Körperteil in der Schussbahn.

Der grätschende Hyun-Soo Jang mutierte kurze Zeit später zum Unglücksraben für die Asiaten, als er eine Flanke von Andres Guardado an den in unnatürlicher Haltung befindlichen Arm bekam und einen unstrittigen Elfmeter verursachte. Carlos Vela verwandelte eiskalt vom Punkt zur mexikanischen Führung (26.).

Carlos Vela verwandelt vom Punkt

Carlos Vela verwandelt vom PunktGetty Images

Miguel Layún verpasste es, unmittelbar nach dem 1:0 direkt den zweiten Treffer für El Tri nachzulegen. Sein Schuss von der Strafraumgrenze zischte knapp über die Querlatte (28.).

In der zweiten Hälfte investierte Südkorea gezwungenermaßen mehr in die Offensive, was Mexiko immer wieder gute Konterchancen eröffnete. Sowohl Chicharito (52.) als auch Vela (62.) zielten bei ihren Abschlüssen aber zu hoch.

Nach 66 Minuten machte es Chicharito dann aber besser: Einer der gefürchteten mexikanischen Konter landete über den nicht aufzuhaltenden Hirving Lozano beim früheren Leverkusener, der Hyun-Soo Jang noch per Haken ins Leere rutschen ließ und in die kurze Ecke zur Vorentscheidung traf.

In der Nachspielzeit brachte Alleinunterhalter Son Südkorea mit einem herrlichen Schlenzer auf 1:2 heran (90.+3), konnte die Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Die Stimmen:

Juan Carlos Osorio (Trainer Mexiko): "Wir haben heute verdient gewonnen. Bisher hatten wir zwei wirklich gute Spiele bei dieser WM. Nach dem Sieg gegen Deutschland wollten wir heute genauso konzentriert in das Spiel gehen."

Chicharito (Mexiko): "Wir müssen weiter mit Demut spielen, nur so können wir unser Volk glücklich machen. Ab morgen sind unsere Gedanken allein beim Spiel gegen Schweden."

Shin Tae-Yong (Südkorea): "Wir haben es besser gemacht als im ersten Spiel gegen Schweden. Leider kam der Anschlusstreffer von Son etwas zu spät."

Der Tweet zum Spiel: Elfmeter-Flut 2018

Schon jetzt gab es bei der WM 2018 mehr Elfmeter als bei der gesamten Endrunde 2014 in Brasilien.

Das fiel auf: Mexiko kann auch Ballbesitz

Während die Mexikaner gegen Deutschland vor allem mit überfallartigem Konterspiel für Aufsehen sorgten, war gegen Südkorea geduldiger Ballbesitzfußball angesagt. Die Elf von Trainer Juan Carlos Osorio meisterte auch diese Herausforderung souverän und mausert sich ganz langsam zu einem Geheimfavoriten.

Die Statistik: 50

Javier "Chicharito" Hernandez erzielte gegen Südkorea seinen 50. Länderspieltreffer für Mexiko.

Die Match-Highlights bei YouTube:

0
0