Getty Images

WM 2018 - Nach dramatischem Aus: Japan verlässt Kabine blitzsauber

Nach dramatischem WM-Aus: Japan verlässt Kabine blitzsauber
Von Le Buzz

03/07/2018 um 17:25Aktualisiert 03/07/2018 um 20:28

Buzz

Keine verschwitzten Trikots auf dem Boden, keine leeren Bierdosen in der Ecke - alles blitzsauber: Japans "Blaue Samurai" haben nach dem dramatischen WM-Aus gegen Belgien (2:3) in der Nachspielzeit ihre Kabine in einem tadellosen Zustand verlassen. Während andere Teams nach den Spielen gerne ihren Müll zurücklassen, wirkte der Umkleideraum der Japaner in Rostow am Don hinterher fast wie neu.

Dass es sein Team mit der Sauberkeit ernst nimmt, hatte Maya Yoshida bereits während der Gruppenphase gesagt. "Wir hinterlassen die Kabine deutlich sauberer, als es in England üblich ist", sagte der Innenverteidiger vom FC Southampton vor der Partie gegen den Senegal. Zuvor hatten japanische Fans bereits nach dem Spiel gegen Kolumbien ihren Müll auf der Tribüne entsorgt und damit weltweit Schlagzeilen gemacht. Dies hatte Yoshida mit "Stolz" erfüllt. "In Japan ist es normal, dass wir Plätze sauberer hinterlassen, als wir sie betreten haben", sagte er.

Eine Mitarbeiterin des Weltverbandes FIFA twitterte das Foto der sauberen Kabine und schrieb dazu: "Sie haben sich bei den Fans bedankt, alles aufgeräumt, mit den Medienvertretern gesprochen und sogar einen Gruß mit 'Danke' auf russisch hinterlassen. Was für ein Beispiel für alle Teams. Es war ein Privileg, mit ihnen zu arbeiten."

Video - Eurosport-Orakel: Papagei Newton tippt Kolumbien - England

00:52
0
0