Keller hatte DFB-Vize Koch laut übereinstimmenden Medienberichten mit dem Nazi-Richter Roland Freisler verglichen, sich aber dafür entschuldigt.
"Ich habe mit der Bemerkung in der Präsidiumssitzung am vergangenen Freitag gegenüber meinem 1. Vizepräsidenten Dr. Rainer Koch einen schwerwiegenden Fehler begangen", äußerte Keller: "Ich ging davon aus, dass er meine Entschuldigung, um die ich ihn schriftlich und am Telefon gebeten habe, umgehend annehmen würde. Diese Einschätzung war, wie aus seiner gestrigen schriftlichen Antwort an mich hervorging, falsch. Ich bedauere, dass nach meinem gestrigen Statement ein anderer Eindruck entstanden ist."
Zuvor hatte Koch explizit der Darstellung Kellers widersprochen, wonach er dessen Bitte um Verzeihung bereits nachgekommen sei.
Bundesliga
Offizielle Lewandowski-Anfrage: Bayern-Star bei Top-Klubs begehrt
27/04/2021 AM 10:03
Koch teilte auf "SID"-Anfrage vielmehr mit, dass er die schriftliche Entschuldigung des Präsidenten "bislang nicht angenommen" habe, "weil er den gesamten Vorgang mit zeitlichem Abstand zunächst in einem persönlichen Gespräch mit Fritz Keller aufarbeiten möchte".
Das könnte Dich auch interessieren: Perfekt! Nagelsmann wird Bayern-Trainer, Flicks Vertrag aufgelöst
(SID)

Klopp schiebt Frust: "Brauche Zeit, um wütend zu sein"

Bundesliga
Perfekt! Nagelsmann wird Bayern-Trainer, Flicks Vertrag aufgelöst
27/04/2021 AM 07:53
Fußball
DFB-Präsident: Vogts plädiert für Hoeneß als Keller-Nachfolger
13/05/2021 AM 12:43