Ein Mitschuld gibt Klopp dem Umfeld von Özil (FC Arsenal) und Gündoğan (Manchester City):
Beide waren in dieser Sache sicherlich nicht wahnsinnig gut beraten. Da hätten ihnen ältere, erfahrenere Menschen helfen müssen.
Darüber hinaus dürfe man die türkischen Wurzeln von Özil und Gündoğan nicht vergessen. "Alle erwarten eine Entschuldigung. Aber die beiden Jungs haben immer noch 50, 60 oder gar 70 Prozent ihrer Familie in der Türkei. Leider habe ich noch von niemandem einen vernünftigen Lösungsvorschlag gehört" sagte Klopp, der Gündoğan noch aus seiner Zeit als Trainer bei Borussia Dortmund kennt.
WM
Riesen Run auf Frankreichs Weltmeister-Trikots
17/07/2018 AM 19:22

Jürgen Klopp und Ilkay Guendogan beim BVB

Fotocredit: Getty Images

Löw-Verbleib "absolut richtig"

"Die intelligenten Menschen dieses Landes fordern Toleranz. Und die anderen sollten am besten mal den Mund halten und die Jungs nicht in Frage stellen", ergänzte Klopp:
Aber es ist wie immer: Wer am lautesten krakeelt, wird am meisten gehört. Aber das ist und war noch nie mein Ding.
Die Entscheidung, dass Joachim Löw Bundestrainer bleibt, begrüßte Klopp derweil. "Ich finde, dass das die absolut richtige Entscheidung ist", sagte er. Eigene Gedanken in diese Richtung habe er noch nie gehabt. "Ich bin glücklich in Liverpool, und alles andere wird man sehen."
Fußball
Obama lobt Multikulti-Weltmeister Frankreich als Vorbild
17/07/2018 AM 17:32
Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
04/03/2018 AM 15:26