So lief das Spiel:

Nach einem turbulenten Start und der frühen Führung für den FC Sevilla durch den ehemaligen Gladbacher Luuk de Jong (8.) und dem schnellen Ausgleich nur 105 Sekunden später durch Philippe Coutinho (10.), hielt die erste Hälfte anschließend nicht, was die Anfangsphase versprach. Es schlichen sich viele Fehler in das Spiel beider Mannschaften ein, von Spitzenspiel keine Spur.

Premier League
1:6-Debakel: Manchester United geht zuhause gegen Tottenham unter
04/10/2020 AM 21:11

Nach dem Seitenwechsel wurde es nicht wirklich besser. Die beste Chance für Sevilla vergab Barcelona-Verteidiger Ronald Araújo, der seinen Klärungsversuch an die Latte lenkte (64.).

In der Schlussphase hatte Barcelona selbst noch ein paar Chancen, um doch noch den dritten Sieg im dritten Spiel zu holen. Zunächst scheiterte Messi an Bono (81.), nur eine Minute störte Jules Koundé Frenkie de Jong noch entscheidend beim Abschluss (82.).

Am Ende war das 1:1 das einzig logische Ergebnis in einer insgesamt enttäuschenden Partie beider Mannschaften.

Die Stimmen zum Spiel:

Philippe Coutinho (FC Barcelona): "Wir wussten, dass es nicht einfach werden würde. Die Saison ist gerade erst losgegangen und wir müssen noch weiter arbeiten. Wir sind immer noch am Anfang, drei Spiele in einer Woche steckt man nicht so einfach weg. Das Zentrum war dicht und wir hatten kaum Platz, uns mal durchzuspielen."

Jordán (FC Sevilla): "Wir wollten gewinnen. Wir haben gut gespielt und ihnen phasenweise das Leben schwer gemacht. Es hat uns etwas mehr Klarheit in der ein oder anderen Situation gefehlt. Es hat Spaß gemacht, dass wir auch an diesem Ort gegen diese Mannschaft guten Fußball spielen können. Wir haben die Saison gut angefangen und wollen gut weiter machen."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Tiki-Taka war einmal…

Viele Fehler und kaum Kreativität. Wenn man teils an den FC Barcelona der letzten 15 Jahre denkt, hat das nichts mehr mit Tiki-Taka oder modernen Umschaltspiel zu tun. Barcelona ist in der aktuellen Form in keinem Wettbewerb ein Titelanwärter.

Die Statistik: 1

Sergiño Dest ist erst der fünfte US-Amerikaner, der in der Eliteklasse Spaniens spielt, der erste für den FC Barcelona.

Extra Time - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Schalker Serdar wegen Verletzung nicht zur Nationalmannschaft

Zorc: Moukoko soll bald bei den Profis spielen

Serie A
Farce in Italien: Juve wartet auf Napoli - doch die treten nicht an
04/10/2020 AM 21:05
Premier League
2:7! Liverpool blamiert sich gegen furioses Aston Villa
04/10/2020 AM 20:08