"Der Antrag des Klubs auf Verlegung des Spiels wurde von der EFL genehmigt, da die Zahl der positiven COVID-19-Verdachtsfälle bei Spielern und Personal gestiegen ist", heißt es in einer Erklärung des Klubs. Zuvor hatte Liverpool die Pressekonferenz abgesagt und auch nach Rücksprache mit den Behörden vorübergehend sein Trainingszentrum geschlossen.
Das Hinspiel soll nun am 13. Januar stattfinden, dann allerdings an der Anfield Road in Liverpool. Das Rückspiel in London wurde für 20. Januar (beide 20:45 Uhr) angesetzt.
Bei Klopp, Lijnders, Torhüter Alisson Becker, Offensivspieler Roberto Firmino sowie Innenverteidiger Joel Matip war eine Infektion nachgewiesen worden. Zudem gibt es weitere Verdachtsfälle.
Bundesliga
Gladbachs Eberl verrät: "Bayern würde Spiel gerne absetzen"
05/01/2022 AM 12:49
Thiago, Takumi Minamino, Nat Phillips und Harvey Elliott sind darüber hinaus verletzt. Mohamed Salah, Sadio Mané und Naby Keita bereiten sich auf den Afrika-Cup vor.
Das könnte Dich auch interessieren: Hoeneß feiert 70. Geburtstag: "Lasse anderen ihre Meinung"
(SID)

Rangnick reagiert auf erste Pleite: "Haben immer noch Probleme"

Premier League
Lukaku entschuldigt sich nach Eklat und bekommt saftige Geldstrafe
05/01/2022 AM 06:53
Premier League
Von 0:2 auf 3:2! Joker Gündogan schießt ManCity zum Titel
22/05/2022 AM 16:56