Getty Images

MLS: Wayne Rooney scheitert mit Washington DC United früh in Playoffs

Mit Video | Elfmeter verschossen: Dramatisches Aus für Rooney in den Playoffs
Von SID

02/11/2018 um 08:27Aktualisiert 02/11/2018 um 15:33

Wayne Rooney ist in den Play-offs der Major League Soccer mit seinem Klub Washington DC United früh gescheitert. Das Team verlor in der 1. Runde gegen die Columbus Crew mit 2:3 im Elfmeterschießen, der frühere Weltklasse-Stürmer verschoss dabei den ersten Versuch seines Teams. Nach der Verlängerung hatte es 2:2 gestanden.

Frédéric Brillant (21.) hatte DC in Führung gebracht, ehe Federico Higuaín der Ausgleich für Columbus gelang (30.) In der Verlängerung war es erneut Higuaín (96.) sowie Nick DeLeon (116.) für Washington, die vor 20.600 Zuschauern im Audi Field trafen. Im Elfmeterschießen behielten schließlich die Gäste die Oberhand.

Video - Aus im Elfmeterschießen: Rooney als tragische Figur

04:16

Durch die Niederlage ist Rooneys erste Saison in der MLS beendet. Der frühere Star von Manchester United war im Juli vom FC Everton nach Washington gewechselt und führte sein Team aus dem Tabellenkeller noch in die Play-offs.

Video - Fehlschuss mit Folgen: Rooney versemmelt Elfmeter zum Playoff-Aus

00:33

Mit Rooney gelangen zwölf Siege in 20 Begegnungen (vier Niederlagen), der Angreifer traf insgesamt zwölf Mal.

Andere Superstars wie der ehemalige deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (Chicago Fire) und der Schwede Zlatan Ibrahimovic (Los Angeles Galaxy) hatten die K.o.-Spiele mit ihren Teams verpasst.

Video - Bitteres Playoff-Aus durch Eiertor für LAFC

02:30
0
0