Imago

Nach dem Transfer von Petr Cech vom FC Chelsea zu Arsenal reagiert der Keeper auf übelste Drohungen

Petr Cech reagiert auf schockierende Drohungen

02/07/2015 um 10:39Aktualisiert 02/07/2015 um 12:44

Im Sommer 2004 war Petr Cech von Stade Rennes nach London gewechselt. Rund ein Jahrzehnt später, wechselt er dort den Stadtteil. Und das erzeugt nun böses Blut. Einige Chelsea-Fans überspannten den Bogen völlig und schicktem dem Keeper grauenvolle Botschaften, die einfach nur sprachlos machen.

Der Abschied des Tschechen vom FC Chelsea kam nicht sonderlich überraschend.

In der vergangenen Saison kam der Welttorhüter von 2005 gerade einmal auf 16 Einsätze für die "Blues". Coach José Mourinho, zu dem Cech ein gutes Verhältnis pflegt, setzt mit dem zehn Jahre jüngeren Top-Keeper Thibaut Courtois schon in der Gegenwart auf die Zukunft.

Ist Petr Cech noch Weltklasse?

Umfrage
1872 Stimme(n)
Ja
Manchmal
Nein
Wird Arsenal zeigen

Cech hatte seine Entscheidung auch mit der Rücksichtnahme auf seine Familie begründet, der er im Herbst seiner Karriere nicht noch einmal einen Wechsel ins Ausland zumuten wollte. Nicht alle hatten dafür Verständnis. In den "sozialen" Medien gab es schlimmste Anfeindungen gegen Cech.

Doch es blieb nicht bei Beleidigungen auf unterstem Niveau. Nicht Wenige schossen weit über das Ziel hinaus und schickten Cech und seiner Familie schockierende Todesdrohungen.

Einer schrieb:

" Say goodbye to your family for one last time before they go to sleep, you won't be seeing them tomorrow you snake idiot."

Nachdem moderate Fans den User attackiert hatten, löschte dieser seinen Twitter-Account. Der User @Enegali10 ließ Cech wissen:

" F******** off just saw Cech signed. Go f*** yourself. F****** brain damaged ugly sk**. Hope your kids have cancer. F****** nonce."

Und er schickte hinterher: "I'm going to bring my SR-25 sniper rifle to the Bridge when we play Arsenal. Will be so f****** good to see Cech's blood on the pitch."

Auch der Account dieses Users wurde mittlerweile gelöscht.

Cech selbst kann die Beleidigungen ignorieren, die Morddrohungen an ihn und seine Familie setzten ihm aber zu. "Die wahren Fans haben mir positive Nachrichten und Glückwünsche für die Zukunft geschickt“, erklärt er.

" Denn die wahren Fans können einordnen, was ich geleistet habe und warum ich nun gehe. Wer aber solche negativen Sachen schreibt, ist kein wahrer Chelsea-Fan!"

Der 33-jährige Cech gewann mit Chelsea vier englische Meisterschaften, vier Mal den FA Cup, drei Mal den Ligapokal und zwei Mal den englischen Supercup. All das krönte er mit dem Gewinn der Champions League 2012 und der Europa League 2013. In 493 Spielen für den FC Chelsea hielt er sagenhafte 228 Mal das Tor sauber.

Angesichts dieser bemerkenswerten Karriere-Fakten verdrängen auch auf Twitter viele positive, süffisante und kreativ-kritische Tweets den inhaltlichen Sondermüll.

Die Fußball-Prominenz gratulierte oder wünschte alles Gute:

Viele Fans des FC Chelsea und des FC Arsenal reagierten auf den spektakulären Transfer - mal freudig, mal kritisch, vor allem aber kreativ:

0
0