Fußball
Serie A

Calhanoglu legt vor, Rebic trifft: Milan schießt Lecce ab

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Ante Rebic, Hakan Calhanoglu und der AC Mailand siegten klar bei US Lecce

Fotocredit: Imago

VonFlorian Luber
22/06/2020 Am 20:39 | Update 23/06/2020 Am 00:21

Der AC Mailand hat zum Restart einen 4:1 (1:0)-Sieg bei Abstiegskandidat US Lecce eingefahren. Samu Castillejo (26.) brachte die Rossoneri in Führung, Marco Mancosu (54.) glich vom Punkt aus. Doch Giacomo Bonaventura (55.) und der Ex-Frankfurter Ante Rebic (57.) schlugen zurück. Der Ex-Leverkusener Hakan Calhanoglu bereitete die ersten drei Milan-Treffer vor. Rafael Leao (72.) traf zum Endstand.

So lief das Spiel:

Nachdem Milan den Hausherren zu Beginn das Feld überließ, startete der Tabellenachte nach zehn Minuten mit der ersten Druckphase. Nach einer Ecke köpfte Theo Hernández den Ball zu Giacomo Bonaventura, der aus zehn Metern an Gabriel scheiterte (15.).

Bundesliga

BVB-Doppelpack: Erster Transfer angeblich fix - zweiter vor dem Abschluss

23/06/2020 AM 06:06

Nur kurze Zeit später bediente erneut der Franzose den Italiener im Strafraum, der dieses Mal jedoch zum freien Samu Castillejo spielte, der mit seinem Schuss ins rechte obere Eck jedoch im brasilianischen Keeper seinen Meister fand (17.). Der Torhüter der Gastgeber sollte zum besten Mann der ersten 25 Minuten werden. In der 20. Minute parierte er erneut gegen Franck Kessié, genau wie fünf Minuten später gegen Hernández (25.).

Länger hielt der Aufsteiger dem Druck aber nicht stand und kassierte folgerichtig das 0:1. Hakan Calhanoglu hatte auf der rechten Seite alle Zeit der Welt und bediente Castillejo. Der Spanier hielt den Fuß nach der Hereingabe hin und lenkte das Leder ins Tor (26.)

Milan ließ das Spiel zum Ende der ersten Halbzeit etwas schleifen, was Lecce Chancen ermöglichte. Jacopo Petriccione dribbelte aus der eigenen Hälfte bis an den gegnerischen Strafraum und bediente Filippo Falco, der mit seinem Schuss jedoch an Simon Kjaer hängen blieb (35.). Nur zwei Minuten später fiel der vermeintliche Ausgleich, doch Torschütze Biagio Meccariello stand im Abseits.

Zu Beginn des 2. Durchgangs belohnten sich die Gastgeber dann aber doch. In der 54. Minute brachte der junge Matteo Gabbia den eingewechselten Khouma Babacar im Strafraum zu Fall. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß, den Marco Mancosu souverän zum Ausgleich verwandelte.

Doch die Führung sollte nicht einmal eine Minute Bestand haben. Zunächst ließ Gabriel einen Schuss von Calhanoglu vor die Füße von Bonaventura abprallen, der zum 2:1 für Milan abstaubte (55.). Zwei Minuten später konterten die Rossoneri ein zu weit aufgerücktes Lecce eiskalt aus. Calhanoglu bediente Rebic, der aus der eigenen Hälfte in die verlassene gegnerische Hälfte marschierte und Gabriel aus 16 Metern keine Chance ließ (57.).

Milan spielte es in der Folge souverän zu Ende und erhöhte in der 72. Minute noch nach einer schönen Kombination auf 4:1. Der eingewechselte Rafael Leao verwertete eine Flanke von Andrea Conti mit einem präzisen Kopfball.

Die Stimmen zum Spiel:

Fabio Liverani (Trainer von US Lecce): "Das Spiel war schwierig für uns. Vor der Pause wurden wir stärker, aber viele Spieler konnten ihre körperliche Verfassung nicht aufrechterhalten. Heute haben wir viele Spieler vermisst und sogar auf dem Feld mussten Babacar, Lapadula, Mancosu und Saponara die Zähne zusammenbeißen."

Stefano Pioli (Trainer AC Milan): "Dieser Sieg, und ich spreche auch im Namen des Vereins, ist für Pierino Prati. Wir haben gut gegen einen Gegner gespielt, der uns lieber kommen gelassen hat als uns anzugreifen. Aber wir haben gute Chancen kreiert, um sie in Schwierigkeiten zu bringen."

Das fiel auf: 15 Gegentore in drei Spielen

Lecce macht da weiter, wo sie vor der Corona-Pause aufgehört hatten. In den vergangenen drei Partien kassierte der Aufsteiger 15 Gegentore und musste damit über die gesamte Saison bereits 57 Treffer hinnehmen. Sieben Gegentore mehr als die zweitschlechteste Defensive der Liga (Brescia Calcio).

Der Tweet zum Spiel:

Die Statistik: 4

Beim AC Mailand konnten sich vier verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das gab es bei Milan zuletzt im Mai 2018. Damals siegte man mit 5:1 gegen den AC Florenz.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Wie geht es weiter mit Hernández und Bayern? Das sagt Salihamidzic

5 Transfergerüchte: Bayern will Top-Talent verleihen

00:02:05

DFB-Pokal

Option im Pokalfinale? Thiago nimmt Lauftraining auf

22/06/2020 AM 17:09
Bundesliga

Schon für Milan? Rangnick buhlt um RB-Wunschstürmer Rashica

VOR 10 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballSerie AAC MailandUS Lecce
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen