Inter hatte im Spitzenspiel am Samstag gegen die AS Rom mit seinem eingewechselten Nationalspieler Robin Gosens einen 3:1 (2:0)-Erfolg gefeiert. Der Meister hat allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.
Einen vorentscheidenden Rückschlag im Titelrennen musste unterdessen die SSC Neapel hinnehmen. Die Süditaliener fielen durch ihre 2:3-Niederlage beim FC Empoli sieben Punkte hinter Milan zurück.
Milan konnte seinen Sturz von Platz eins nur mit Mühe verhindern. Trotz drückender Überlegenheit erlöste Tonali die Gäste erst in der vierten Minute der Nachspielzeit. Zuvor hatte Olivier Giroud (50.) die frühe Lazio-Führung durch den Ex-Dortmunder Ciro Immobile (4.) ausgeglichen. Ibrahimovic kam nach seinen Knieproblemen der vergangenen Wochen zur Schlussphase auf den Platz, blieb aber ohne Torerfolg.
Serie A
Medien: Ibrahimovic bleibt beim AC Mailand und verzichtet auf Geld
GESTERN AM 09:05
Inter lag bei seinem vierten Liga-Sieg nacheinander durch Denzel Dumfries (30.) und einen sehenswerten Schlenzer von Marcelo Brozovic (40.) bereits vor dem Seitenwechsel klar in Führung. Lautaro Martinez erhöhte (52.) im Giuseppe-Meazza-Stadion, für Rom traf der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan (85.).
Im Tabellenkeller schöpft der CFC Genua mit dem deutschen Trainer Alexander Blessin und Nationalspieler Nadiem Amiri neue Hoffnung im Abstiegskampf. Durch den 1:0 (0:0)-Sieg gegen Cagliari Calcio hat Blessins Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz die Nichtabstiegsplätze zumindest wieder in Sichtweite. Der Ex-Leverkusener Amiri wurde in der Pause ausgewechselt und erlebte den Siegtreffer seiner Mannschaft durch Milan Badelj (89.) nur noch von der Bank.
Das könnte Dich auch interessieren: Harte Derby-Nuss: Liverpool hält Meister-Duell mit City weiter offen
(SID)

"Eher Tanzfläche": So feiert Nagelsmann die Meisterschaft

Serie A
Top-Klub angeblich mit Ex-Münchener Sanches einig
08/06/2022 AM 12:24
Eredivisie
Umworbener WM-Held: Top-Klub buhlt offenbar um Götze
31/05/2022 AM 14:39