Getty Images

FA Cup | Kuriose Erklärung von Jürgen Klopp nach Aus des FC Liverpool

Meint er das ernst? Windige Erklärung von Klopp nach Pokal-K.o.

08/01/2019 um 10:29Aktualisiert 08/01/2019 um 10:30

Der FC Liverpool hat sich aus dem FA Cup verabschiedet, was nicht völlig überraschend kam. Die Konzentration gilt der Liga und der Champions League, weshalb Teammanager Jürgen Klopp experimentell aufstellte und Mohamed Salah, Roberto Firmino oder Sadio Mané zunächst auf die Bank setzte. Nach dem Aus bei den Wolverhampton Wanderers überraschte Klopp allerdings mit einer kuriosen Feststellung.

"Der Wind hat nicht geholfen, denn die Spieler hatten Mühe, denn Ball zu kontrollieren."

Das galt freilich auch für den Gegner, wenngleich das Spiel der "Wolves" nicht im selben Maße auf technischen Fertigkeiten fußt wie das der Gäste aus Liverpool.

Drei bemerkenswerte Erkenntnisse für Klopp

So endete der Abend im Molineux-Stadion mit drei bemerkenswerten Erkenntnissen: Wolverhampton nahm Liverpool im wahrsten Sinne des Klopp'schen Wortes den Wind aus den Segeln, die Wanderers bauten ihre FA-Cup-Bilanz gegen die "Reds" auf fünf Siege bei sieben Partien aus - und Klopps Januar-Problem ist akuter denn je.

Seitdem der Coach nämlich das Sagen hat an der Anfield Road, gab es bei 26 Pflichtspielen im ersten Monat des Kalenderjahres nur sieben Siege...

Video - Die besten Sturm-Reihen in Europa: Vier Bundesliga-Trios in Top 10

01:37
0
0