Der EM-Dritte besiegte die bereits vorzeitig qualifizierten Franzosen zum Vorrundenabschluss mit 32:29 (15:15) und feierte im fünften Spiel den dritten Sieg. Bester Torschütze war Sander Sagosen vom deutschen Meister THW Kiel mit sieben Treffern.
Rekordweltmeister Frankreich (8:2 Punkte) hatte bereits vor der Partie als Sieger der Gruppe A festgestanden und trifft in der Runde der letzten Acht auf Bahrain. Der Außenseiter verlor sein letztes Vorrundenspiel gegen Ägypten zwar mit 20:30 (7:15), durch den knappen 31:30 (16:14) der Japaner am letzten Spieltag gegen Portugal rutschte das Team bei seiner ersten Olympia-Teilnahme aber völlig überraschend als Vierter der Gruppe B in die K.o.-Phase.
Spanien (ebenfalls 8:2) schloss die Gruppe A nach einem 36:27-Erfolg gegen Argentinien als Gruppenzweiter ab und trifft im Viertelfinale auf Schweden, den Dritten der Gruppe B. Der Vizeweltmeister gewann die Neuauflage des WM-Finales gegen Dänemark zwar mit 33:30 (17:13) und beendete die Vorrunde punktgleich mit den Dänen und Afrikameister Ägypten (je 8:2 Zähler). Im Torverhältnis des Dreiervergleichs lagen Dänemark (plus zwei) und Ägypten (0) aber minimal vor den Schweden (minus zwei).
Handball
Lemgo mit erfolgreicher Europa-Rückkehr - Löwen müssen bangen
VOR 6 MINUTEN
DIe Viertelfinalpaarungen am Dienstag:
Frankreich - Bahrain
Spanien - Schweden
Deutschland - Ägypten
Dänemark - Norwegen
Handball
"Aus wirtschaftlichen Gründen": HSV Hamburg setzt auf 2G-Regelung
VOR 3 STUNDEN
Handball
Final Four um DHB-Pokal ab 2023 offenbar in Köln
VOR 3 STUNDEN