"Aber in der letzten Runde hat er sich wieder an die Spitze gesetzt und das Rennen souverän zu Ende schwimmen können", bemerkte Bernd Berkhahn.
Wellbrock hatte nach den Olympischen Spielen, bei denen er erst Bronze über 1500 m Freistil und dann Gold über zehn Kilometer gewann, zunächst zwei Wochen weiter trainiert, sich dann aber eine zweiwöchige Pause gegönnt.
"Das war ein guter Saisonauftakt, ich bin mit dem Sieg mehr als zufrieden", sagte der 24-Jährige: "Das Rennen war insgesamt sehr hart, weil ich erst wieder seit drei Wochen im Training bin." Der Olympiasieger reist nun weiter zum Kurzbahn-Weltcup in Berlin (1. bis 3. Oktober).
Olympia - Schwimmen
Groves steht zu Sexismusvorwürfen und Olympia-Verzicht: "Mehr wert als olympische Medaille"
14/08/2021 UM 09:34
Bei den Frauen siegte im Hafen von Barcelona Jeannette Spiwoks (Essen) vor Lea Boy (Würzburg). Die Olympiafünfte Leonie Beck (Würzburg) belegte Rang zwölf.
Das könnte Dich auch interessieren: Para-Schwimmer Engel und Krawzow holen Gold
(SID)

Olympia-Gold perfekt: Wellbrock dominiert die 10 km im Freiwasser

Olympia - Schwimmen
Dreifach-Olympiasieger Peaty nimmt an Tanz-Show teil
14/08/2021 UM 09:32
Olympia - Freiwasserschwimmen
"Auf einem anderen Planeten": Wellbrock verblüfft mit historischem Sieg
05/08/2021 UM 11:20