Chepkoech gewann nun deutlich vor der US-Amerikanerin Courtney Frerichs (9:00,85) und ihrer Landsfrau Hyvin Kiyeng (9:04,41).
Für Jebet indes war der Verlust des Weltrekordes nicht die schlechteste Nachricht am Freitag. Wie die unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF am Mittag verkündet hatte, gehört die 21-Jährige zu den rund 100 Top-Athleten, denen wegen möglicher Dopingvergehen Sperren drohen.
Bereits im März hatte die englische Tageszeitung "The Guardian" von einem positiven Dopingtest der für Bahrain startenden gebürtigen Kenianerin berichtet. Nun bestätigte die AIU erstmals, dass Jebet provisorisch suspendiert ist.
Leichtathletik
Deutscher Leichtathletik-Verband präsentiert #TrueAthletes
19/07/2018 AM 13:50
EM
Harting und Vetter kämpfen um EM-Tickets
19/07/2018 AM 08:21
Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
04/03/2018 AM 15:26