SID

Niederlage für Olympiasieger Thomas Röhler

Niederlage für Olympiasieger Röhler
Von SID

13/06/2018 um 22:56

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat beim Leichtathletik-Meeting im tschechischen Ostrau eine Niederlage kassiert. Der 26-Jährige aus Jena musste sich dem einheimischen Vizeweltmeister Jakub Vadlejch mit 87,28 m um mehr als einen Meter geschlagen geben. Vadlejch, Schützling von Weltrekordhalter Jan Zelezny, gewann mit im zweiten Versuch erzielten 88,36 m.

Röhler war in Ostrau deutscher Alleinunterhalter im Speerwurf, Weltmeister Johannes Vetter (Offenburg) und Andreas Hofmann (Mannheim) verzichteten auf das Meeting.

Auch für den zweimaligen Kugelstoß-Weltmeister David Storl war trotz der persönlichen Saisonbestweite von 21,18 m nichts zu holen. Der Leipziger belegte damit Rang vier, sein Rückstand auf den neuseeländischen Weltmeister Tomas Walsh betrug knapp einen Meter (22,16). Mit dem polnischen Landesrekord von 22,08 m belegte Michal Haratyk Platz zwei.

Krause läuft Saisonbestzeit

Ordentlich schlug sich 3000-m-Hindernis-Europameisterin Gesa-Felicitas Krause über die 1500-m-Flachdistanz. Die Triererin erzielte als Zwölfte in 4:14,12 Minuten eine persönliche Saisonbestzeit. Der Sieg ging an die Äthiopierin Gudaf Tsegay (4:02,45).

Für eine Jahres-Weltbestleistung sorgte Hallenweltmeister Juan Miguel Echevarria. Der Kubaner, der vergangenen am Sonntag in Stockholm bei etwas zu starkem Rückenwind (2,1 m) 8,83 m gesprungen war, bezwang mit der persönlichen Bestweite von 8,66 m Weltmeister Luvo Manyonga aus Südafrika (8,31).

Video - 90,06 Meter! Röhler haut den nächsten Hammer-Wurf raus

00:54
0
0