"Nach weiteren Kontrollen wurde er für fit erklärt. Trotz einiger Schmerzen in Hüfte, Rücken und Beinen wird er fahren", teilte das Team des Honda-Piloten auf Twitter mit.
Márquez flog im hohen Bogen von seiner Honda und konnte daraufhin nicht richtig atmen. Erst nach einigen Sekunden bekam der Spanier wieder Luft. Nach dem FT2 erklärte Márquez, wie es zum Sturz kam und wie er sich dabei fühlte.
GP Thailand
Titel Nummer sechs! Márquez macht WM-Sieg perfekt
06/10/2019 AM 08:31
"Ich hatte einen merkwürdigen und heftigen Abflug am Morgen. Es war lange her, dass ich in der MotoGP einen Highsider hatte", bemerkt Márquez:
Es war ein Albtraum, weil ich fünf Sekunden lang nicht atmen konnte. Deshalb blieb ich liegen.
Der Spanier weiter: "Es waren nur fünf Sekunden, aber es fühlte sich an, als wären es 20 Sekunden. Es war ein heftiger Aufprall. Es wurde aber wieder besser. Als ich im Medical Center ankam, war es bereits okay."
Márquez steht in der MotoGP dicht vor seinem sechsten Weltmeistertitel, den er sich beim Rennen in Thailand vorzeitig sichern könnte.
(motorsport-total.com mit SID)
GP Thailand
Pole-Position für Quartararo bei Sturz-Festival
05/10/2019 AM 09:42
Motorrad
Sturzfestival in Le Mans: Márquez stürzt doppelt - Miller siegt
VOR EINEM TAG