Marquez fehlten auch nur 0,079 Sekunden auf die Pole.
Die bestimmenden drei Fahrer in dieser Saison gaben auch in Aragon den Ton an. In der spannenden Schlussphase des Qualifyings wollte Marquez Dovizioso folgen, um auf der knapp einen Kilometer langen Gegengeraden einen optimalen Windschatten haben. Marquez konnte auch die schnelle Runde hinter "Desmo Dovi" fahren, aber trotzdem verlor er die Pole, die er nach dem ersten Versuch hielt. Er wurde von beiden Duatis überflügelt und wird auf Startplatz drei stehen.
Grand Prix von Aragón
Mit Video | Martin holt die Pole, Öttl abgeschlagen
22/09/2018 AM 11:53

Debakel für Yamaha

Bereits in den Freien Trainings hatte sich angedeutet, dass Rossi an diesem Wochenende der Speed fehlt. Im ersten Qualifying-Abschnitt kam der Routinier nie in die Nähe der ersten beiden Plätze, die für Q2 gereicht hätten. Während sein Teamkollege Vinales mit 1:47.823 Minuten die Bestzeit aufstellte, war Rossi um acht Zehntelsekunden langsamer. Das bedeutete nur den achten Rang in Q1 somit und Startplatz 18! Das ist sein schlechtester Startplatz seit Assen 2006 (P18). Damals hatte Rossi allerdings eine Handverletzung.
Neben Vinales zog auch Nakagami als Zweiter ins Q2 ein. Der Japaner konnte sich hauchdünn gegen Moto2-Weltmeister Franco Morbidelli (Marc-VDS-Honda) durchsetzen. Abgesehen von Rossi schaffte es auch Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) nicht ins Q2. Dem Franzosen fehlte aber nur eine Zehntelsekunde auf einen Platz im Q2. Aleix Espargaro stellte die Aprilia auf Startplatz 15. Dahinter folgte Bradley Smith (KTM) als 16.
Smith ist der letzte verbliebene KTM-Fahrer an diesem Wochenende. Im Vormittagstraining war sein Teamkollege Pol Espargaro gestürzt. Der Spanier brach sich dabei das linke Schlüsselbein, das er sich schon beim Crash in Brünn verletzt hat. Espargaro wurde gleich am Samstag nach Barcelona überstellt, wo er noch heute operiert werden soll. Ob er in zwei Wochen in Thailand wieder dabei sein kann, ist derzeit noch ungewiss.
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total
Motorrad
Wilde Partynächte und größte Rivalen: Einem verzeiht Rossi nicht
01/09/2021 AM 14:57
Grand Prix Niederlande
Brutaler Highsider besorgt Márquez: "Weißt nicht, wann du wieder stürzt"
25/06/2021 AM 22:32