Nach notdürftigen Ausbesserungsarbeiten wurde der beste Springer der Kombinierer die Schanze herabgelassen, vermied nur knapp einen Sturz und kam nur auf Platz 43. Es folgten heftige Proteste der Norweger, die jedoch ohne Erfolg blieben.
Riiber trat zum Langlauf nicht mehr an. Das Rennen gewann Landsmann Jörgen Graabak vor Johannes Rydzek und Fabian Rießle.
Der Norweger hatte am Samstag seinen vierten Sieg in Folge gefeiert.
Nordische Kombination
Frenzel und Co. in Sorge: Tag der Wahrheit für die Kombination
23/06/2022 UM 10:47

Auweia! Weltcup-Führender Riiber schmiert ab

Nordische Kombination
WM-Rekord im Blick: Frenzel will Dählie angreifen und denkt nicht ans Aufhören
23/06/2022 UM 07:13
Nordische Kombination
"Sehr schade": Frenzel hofft auf Olympia-Verbleib der Kombination
22/06/2022 UM 11:32