Rekord-Weltmeister Eric Frenzel hat seine erste Podestplatzierung im Kombinations-Weltcup seit zwei Jahren im Visier. Der 32-Jährige liegt im finnischen Kuusamo nach einem starken Sprung auf 139,5 m auf Platz sechs und hat nur 18 Sekunden Rückstand auf den dritten Rang. Diesen belegt als bester Deutscher Manuel Faißt, der Vierte des Auftaktwettbewerbs am Freitag ist allerdings ein schwächerer Läufer als Frenzel.

Vor seinem zweiten Sieg im zweiten Saisonrennen steht Norwegens Topstar Jarl Magnus Riiber, der mit kürzerem Anlauf als Frenzel die Tagesbestweite von 141,0 m sprang und mit 14 Sekunden Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe in den 10-km-Langlauf ab 16.00 Uhr geht. Faißt liegt 38 Sekunden hinter Riiber.

Ski Alpin
Dreßen droht nächste OP: "Nachhaltig lösen"
27/11/2020 AM 10:00

Frenzel hatte zuletzt am 1. Dezember 2018 als Zweiter in Val di Fiemme auf dem Treppchen gestanden, beim ersten Saisonwettkampf am Freitag war der Sachse nicht über Platz 15 hinausgekommen.

Doppel-Olympiasieger Johannes Rydzek zeigte seinen besten Wettkampfsprung seit der Saison 2018/19 und geht von Platz 8 (+1:22 Minuten) ins Rennen. Teamsprint-Weltmeister Fabian Rießle kam nicht über Rang 22 (+2:36) hinaus. Vinzenz Geiger, im Vorwinter einziger deutscher Sieger, sprang wie am Freitag schwach und hat als 32. 3:18 Minuten Rückstand.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Finden Frenzel und Co. zu alter Stärke? Fragen und Antworten zum Auftakt

(SID)

"Wo fliegt der hin?" Teenager stellt Schanzenrekord der Stars ein

Kontiolahti
Hoffnung für Schempp: "Werden ihn definitiv noch sehen"
27/11/2020 AM 08:44
Skispringen
Corona-Alarm: Nächstes Team komplett in Quarantäne
26/11/2020 AM 10:40