Das von Yoshihiro Hatakeyama trainierte Pferd gewann den Cup vor Magic Wand, nachdem zuvor bereits Glory Vase und Admire Mars für zwei weitere japanische Siege im Hong Kong Vase und der Hong Kong Mile gesorgt hatten.
Für Win Bright bedeutete der Sieg im Hong Kong Cup ein besonderes Sha Tin-Double. Denn er hatte im April bereits den QE II Cup an selber Stelle gewonnen – ein weiteres prestigeträchtiges Rennen. Doch den echten Durchbruch bedeutete der Hong Kong Cup-Sieg, der immerhin mit 3,6 Millionen Dollar dotiert ist.
Enttäuschend verlief das Hauptrennen für Ryan Moore und Magic Wand, da das Duo hinter dem Sieger etwas eingebaut war und seine wahre Geschwindigkeit gar nicht entfalten konnte. Am Ende musste er sich deshalb dem japanischen Kontrahenten geschlagen geben. Dritter wurde Rise High.
Pferderennen
Blackmore schreibt Sportgeschichte: "Inspiration für Frauen und Männer"
11/04/2021 AM 10:31
Bei den Jockeys war vor allem Moreira erfolgreich. Er feierte am zehn Rennen umfassenden Tag in Sha Tin ganze fünf Siege. Er gewann beispielsweise mit Glory Vase im Hong Kong Vase souverän mit dreieinhalb Längen Vorsprung. Anschließend gelang ihm außerdem mit Beat The Clock ein Sieg im Longines Hong Kong Sprint. Den Tag eröffnet hatte er allerdings mit Triple Triple gleich im ersten Rennen, dem Jim And Tonic Handicap, das er knapp vor Fantastic Show gewann.
Den zweiten Sieg sicherte sich der Brasilianer dann mit Beauty Applause im Able Friend Handicap – und Sieg Nummer fünf gelang im neunten von zehn Rennen an diesem Tag, dem Lord Kanaloa Handicap. Dort setzte sich Moreira mit Fat Turtle und knapp einer Länge Vorsprung vor Thanks Forever und Water Diviner durch.
Pferderennen
Potters Corner beendet 54-jähriges Warten
28/12/2019 AM 22:35
Pferderennen
Clan Des Obeaux gewinnt Stall-Duell
28/12/2019 AM 22:24