Radsport

Giro d'Italia: Rémi Cavagna verpasst durch einen späten Sturz den Etappensieg im Einzelzeitfahren

Rémi Cavagna (Deceuninck-Quick-Step) hat den möglichen Etappensieg beim Giro d'Italia verpasst. Der Franzose verschätzt sich auf der 21. und letzten Etappe kurz vor dem Ziel bei einer scharfen Linkskurve, kracht gegen die Barriere und stürzt. Zwar kann sich Cavagna umgehend zurück auf sein Rad schwingen, doch an die Bestzeit von Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) kommt er nicht mehr heran.

00:01:53, 30/05/2021 Am 14:01