Werbung
Ad
Radsport

Giro d'Italia: Biniam Girmay verletzt sich auf dem Podium nach der 10. Etappe mit dem Champagnerkorken

Kurioser Moment bei der Siegerehrung in Jesi: Nach seinem Sieg auf der 10. Giro-Etappe will Biniam Girmay seinen historischen Erfolg standesgemäß mit einer Champagner zelebrieren. Doch beim Öffnen der Flasche passt der 22-Jährige nicht auf und der Korken schießt ihm direkt ins linke Auge. Der Eritreer feiert zunächst mit zugekniffenem Auge weiter. Anschließend muss er jedoch ins Krankenhaus.

00:00:46, 17/05/2022 Um 16:15