Mit 1:42 Minuten Rückstand folgte der Ungar Attila Valter (Groupama - FDJ) auf Rang drei.
Im Sprint der Favoritengruppe sicherte sich der Schweizer Sebastien Reichenbach (Groupama - FDJ) den vierten Rang vor dem Spanier Alejandro Valverde (Movistar), dem Kanadier Michael Woods (Israel Start-Up Nation) sowie Reichenbachs Landsmann Marc Hirschi (UAE Team Emirates).
An der Spitze der Gesamtwertung kam es zu keinen Veränderungen. Der Brite Adam Yates (Ineos Grenadiers) verteidigte als Tagesneunter sein Grün-Weißes Trikot und sicherte sich den Gesamtsieg vor seinen Teamkollegen Richie Porte und Geraint Thomas.
Gent - Wevelgem
Corona-Wirbel: Kein Start für Bora bei Gent - Wevelgem
28/03/2021 AM 09:08
Auf den Plätzen vier und fünf folgen Valverde und der Niederländer Wilco Kelderman (Bora - hansgrohe). Dessen Sportlicher Leiter André Schulze zog eine positive Bilanz:
"Eine tolle Woche, wir haben alle unsere Ziele erreicht. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der ganzen Mannschaft, der Spirit stimmt. Die beiden Siege waren wichtig, besonders der für Peter. Auch der fünfte Gesamtrang von Wilco ist das, was wir uns erhofft hatten. Wir können also positiv in die nächsten Wochen gehen."
Direkt zu radsport-news.com
Das könnte Dich auch interessieren: Das Ergebnis der Schlussetappe

Triumphfahrt in Barcelona: De Gendt gewinnt 7. Etappe

Giro d'Italia
"Nur einmal im Leben": Das Stelvio-Solo von De Gendt beim Giro 2012
21/10/2020 AM 08:47
Giro d'Italia
Giro-Startliste: Die 22 Teams und 176 Fahrer kompakt
07/05/2019 AM 15:55