Paris - Roubaix: Die letzten 10 SiegerAktualisiert: : 12/04/2019
 
    Nutzen Sie die Pfeiltasten zur NavigationWischen Sie zur Navigation nach links und rechts
2009: Tom Boonen krönt sich zum Solo-Sieger in Roubaix, Filippo Pozzato und Thor Hushovd bleiben die nächsten PlätzeAFP2010: Fabian Cancellara allein auf weiter Flur, er siegt am Ende mit zwei Minuten vor Hushovd und Juan Antonio Flecha.Getty Images2011: Johan Van Summeren kann seinen Überraschungscoup kaum fassen, Fabian Cancellara wird Zweiter vor Maarten Tjallingii.AFP2012: Dritter Sieg für Bonnen, wieder als Solist. Sebastien Turgot lässt Frankreichs Fans über Rang zwei jubeln, Dritter wird wieder einmal Alessandro Ballan.AFP2013: Cancellara zieht mit seinem dritten Sieg gegenüber Boonen nach -errungen im Srint gegen Sep Vanmarcke. Dritter: Niki Terpstra.AFP

Werbung überspringen

 
2014: Diesmal steht Terpstra ganz oben, das Nachsehen hat neben Cancellara auch John Degenkolb, der aber den Sprint hinter dem Solisten gewann.AFP2015: Degenkolb schreibt Geschichte und gewinnt als zweiter Deutscher, seinem Sprint haben Zdenek Stybar und Greg Van Avermaet nichts entgegenzusetzen.AFP2016: Den Rekordsieg von Boonen verhindert Außenseiter Matthew Hayman - der Australier hat das Rad vorn; Dritter ist Ian Stannard.AFP2017: Greg Van Avermaet ist endlich am Ziel der Träume - der Olympiasieger aus Belgien bezwingt Stybar und Sebastian Langeveld im Sprint.Getty Images2018: Peter Sagan holt sich das Monument im Weltmeister-Trikot, er lässt im Velodrom den Schweizer Silvan Dillier hinter sich. Platz drei geht an Terpstra.Getty Images