Den Tagessieg im Zeitfahren holte der Franzose Rémi Cavagna in 21:54 Minuten, vor dem Schweizer Stefan Bisegger (+0:06 Sekunden) und Thomas (+0:17).
Auf Platz zwei der Gesamtwertung kämpfte sich noch Richie Porte (Australien), der nach sechs Renntagen 28 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen hatte. Auf Rang drei verbesserte sich der Italiener Fausto Masnada (+0:38).
Bester Deutscher auf der 5. Etappe wurde der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Jumbo-Visma/22:58) auf dem 24. Rang vor dem 18 Jahre alten Jungprofi Marco Brenner aus Augsburg (DSM/22:58).
Radsport
Thomas nimmt Ineos in die Pflicht: "Das wird der Schwachpunkt sein"
UPDATE 15/11/2022 UM 08:21 UHR
Für Team Bora-hansgrohe beendete der Niederländer Wilco Keldermann die Rundfahrt als Zehner der Gesamtwertung (+2:20), bester Deutscher wurde sein Teamkollege Ben Zwiehoff als 26. (+12:16).
Die Gesamtwertung der Tour de Romandie
Das könnte Dich auch interessieren: Ergebnis + Ticker des Zeitfahrens

Die Top 3 des Zeitfahrens: Cavagna mit vollem Risiko zum Sieg

Radsport
Sturz kostet Zeitfahr-Gold: Thomas bei Commonwealth Games im Pech
UPDATE 05/08/2022 UM 12:45 UHR
Tour de France
Tour-Aus am Schlusstag: Corona stoppt Woods vor Finale in Paris
UPDATE 24/07/2022 UM 11:52 UHR