Er liegt vor der morgigen Bergankunft in Thyon 2.000 mit 14 Sekunden Vorsprung vor Geraint Thomas und Richie Porte (beide Ineos Grenadiers) im Gelben Trikot.
Der bisherige Gesamtführende Rohan Dennis (Ineos Grenadiers) war rund 15 Kilometer vor dem Ziel in der vorletzten Abfahrt des Tages gestürzt und hatte dadurch den Kontakt zum Feld verloren, in dem sein Team zuvor den ganzen Tag das Tempo bestimmt hatte.
Soler attackierte zehn Kilometer vor dem Ziel im letzten Anstieg des Tages, kurz nachdem mit dem Belgier Kobe Goosens (Lotto Soudal) der letzte Ausreißer des Tages eingeholt worden war. Der Belgier war ursprünglich Bestandteil einer siebenköpfigen Spitzengruppe und blieb gemeinsam mit Stefan Küng (Groupama – FDJ) am längsten übrig, bis der Schweizer Meister ebenfalls in der vorletzten Abfahrt stürzte.
Radsport
Nächster Einsatz: Bei dieser Rundfahrt geht's für Palzer weiter
29/04/2021 AM 21:20
Goosens fuhr allein weiter, musste sich dem Favoritenfeld fünf Kilometer später aber geschlagen geben.

Highlights: Sturz-Pech im Doppelpack, Sauwetter und Solo zu Gelb

Das Grüne Trikot des Punktbesten verteidigte als Tagesvierter Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious), Joel Suter (Nationalteam Schweiz) behielt das Bergtrikot und Marc Hirschi (UAE Team Emirates) blieb Spitzenreiter in der Nachwuchswertung, während Ineos Grenadiers in der Mannschaftswertung vorne blieb.
Das könnte Dich auch interessieren: Das Ergebnis der 3. Etappe
Direkt zu radsport-news.com

Wilde Rutschpartie beendet Siegträume: Küng stürzt im Regen

Sturz kostet Gelb: Dennis von Crash gezeichnet

Burgos-Rundfahrt
Star-Aufgebot bei Burgos-Rundfahrt
11/07/2020 AM 13:27
Lombardei-Rundfahrt
Mit Video | Schwere Stürze: De Plus mit Glück im Unglück, Rippenbrüche bei Bakelants
07/10/2017 AM 18:01