SID

Sorge um Rad-Legende Poulidor: Tour-Ikone im Krankenhaus

Sorge um Rad-Legende Poulidor: Tour-Ikone im Krankenhaus
Von SID

09/10/2019 um 16:56Aktualisiert 09/10/2019 um 16:57

Sorge um Frankreichs unvollendetes Rad-Idol Raymond Poulidor: Der 83-Jährige ist nach Angaben seiner Ehefrau wegen "großer Müdigkeit" ins Krankenhaus in seinem Wohnort Saint-Leonard-de-Noblat nahe Limoges eingeliefert worden. "Raymond ist seit der letzten Tour de France sehr müde", sagte Gisele Poulidor der Nachrichtenagentur "AFP", ohne näher auf seinen Gesundheitszustand einzugehen.

Poulidor war zu aktiven Zeiten der Inbegriff des Pechvogels, und doch eroberte er Frankreich im Sturm. Er gewann Mailand-Sanremo, Paris-Nizza und die Spanien-Rundfahrt, zudem gelangen ihm sieben Siege bei Tour-Etappen zwischen 1962 und 1974.

Nur der Gesamtsieg bei der Großen Schleife wollte Poulidor nie gelingen. "Poupou" trug nicht einmal für einen Tag das Gelbe Trikot. Poulidor beendete die Frankreich-Rundfahrt dreimal als Zweiter, insgesamt stand er siebenmal auf dem Tour-Podest, zuletzt 1976 im Alter von 40 Jahren.

Poulidor ist auch der Großvater des niederländischen Topfahrers Mathieu van der Poel, der in dieser Saison u.a. das Amstel Gold Race gewann.

Raymond Poulidor und Emmanuel Macron.

Raymond Poulidor und Emmanuel Macron.Getty Images

0
0