Spielbeginn

Leganés - Madrid

Erleben Sie das Vuelta a España-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Vuelta a España-Rennen beginnt am 15 September 2013 um 14:33h. Bei Eurosport gibt es auch Vuelta a España-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:56 

Alejandro Valverde (MOV) gewinnt nicht nur souverän die Punktewertung (Zwischensprints und Zielankunft), sondern wird auch Dritter der Gesamtwertung.

17:53 

Zwei Hostessen erklimmen eben vor dem 25 jährigen Franzosen Nicolas Edet von Cofidis das rote Podium und überbringen das weiße Trikot mit den blauen Punkten des Bergtrikots.

17:51 

Im Start/ Zielbereich findet eben die Siegerehrung statt und standesgemäß wird Chris Horner (RLT) ganz in rot gehüllt.

17:49 

Die Sprinter dürfen sich heute freuen, dass sie einmal zum Zuge kommen durften. Mit Michel Matthews (OGE) gewann dann auch einer der genannten Tagesfavoriten. Nach seinem Sieg auf der 5. Etappe sein Zweiter.

17:46 

Wir konnten heute eine typische Schlussetappe begleiten. Die ersten Kilometer halten alle die Beine ruhig, kommtnoch einmal ins Gespräch und lässt die letzten 3 Wochen Revue passieren. Erst nach der 1. Stadtrunde eröffnete Aramendia von Caja Rural das Rennen.

17:40

Podium Gesamtwertung: 1. Christopher Horner (RLT), 2. Vincenzo Nibali (AST) + 0:37, 3. Valverde (MOV) +1:36.

17:39 

4. Gianni Meersman (OPQ), 5. Richeze (LAM), 6. Bole VCD), 7. Petit (COF), 8. Van Rensburg (ARG), 9. Lasca (CJR), 10. Wagner (BEL).

17:37

Podium: 1. Michael Matthews (OGE), 2. Tyler Farrar (GRS), 3. Nikias Arndt (ARG).

17:35 

Robert Wagner (BEL) kommt zu früh um die leichte Rechtskurve. Argos mit Arndt geht auf der rechten Straßenseite etwas ein, während Matthews (OGE) mit Farrar am (GRS) am Hinterrad.

17:33

Matthews (OGE) gewinnt.

17:32 

Die letzte 180 Grad Kurve ist genommen.

17:32 

Argos zieht auf mit Fröhlinger.

17:31 

Die Ausreißer sind zuvor schon eingefangen wurden.

17:30

1 km!

17:28 

Auch der deutsche Christian Knees (SKY) muss heute noch einmal ordentlich für seine Mannschaftskollegen in die Pedalen treten.

17:27 

Wer heute gewinnen möchte muss schon ziemlich frühzeitig weit vorn sein. Denn die letzte 180 Grad Kurve läd förmlich dazu ein, um noch einmal zu attackieren. Mollema von Belkin hat es aus einer größeren Gruppe in Burgos vor gemacht.

17:27 

Sky nun mit 5 Mann an der Spitze, für Boasson Hagen.

17:25

Es geht in die letzte Runde. 5,7 km sind noch zu fahren.

17:24 

Von vorn betrachtet, baut sich das Feld hinter den Ausreißern bedrohlich auf und wird sie bald einfangen. Alle Teams welche einen Sprinter in ihren Reihen haben beteiligen sich am Tempo.

17:21 

9 km vor dem Ziel schaut sich Vanotti (AST) schon ab und an um. Sein Kapitän Nibali (AST) wird die Rundfahrt auf Rang 2 beenden.

17:20 

Der aktuelle Durschnitt des Rennens liegt eben bei 38,7 km/h.

17:19 

19 Sekunden sind es nur noch an Vorsprung zum Feld.

17:19 

2 Runden zu fahren!

17:18 

12 km vor dem Ziel harmonieren Aramendia (CJR) und Vanotti (AST) noch gut miteinander und halten ihren knappen Vorsprung.

17:15 

Caja Rural war in fast allen Ausreißergruppen der Rundfahrt vertreten und hat sich seine EInladung zur Vuelta sichtlich verdient. Ein Etappensieg blieb Ihnen allerdings verwert. Anders das deutsche NetApp Team, welches ebenfall eine WildCard erhielt. Leopold König konnte die 8. Etappe für sich entscheiden.

17:14 

15 km zu fahren.

17:13

Aramendia (CJR) entscheidet diese Zwischenwertung für sich.

17:12 

Genau 30 Sekunden sind es bei der 6 Zieldurchfahrt. Noch 3 Runden zu fahren.

17:11 

Auch Omega Pharma beteiligt sich an der Führung im Feld.

17:08 

Die 2013er Vuelta war die Rundfahrt der erfolgreichen Ausreißer. Allein die letzten 6 Etappe sind alle aus Gruppen heraus gewonnen wurden.

17:07 

Bei der nächsten Zielpassage wird noch ein Sprint abgenommen. 20 km sind es dann bis ins Ziel.

17:06 

4 Runden noch zu absovieren.

17:04 

Der Ausreißer Aramendia (CJR) würde gern den größten Sieg seiner Karriere feiern. Er hat zwar schon insgesamt 28 Profisiege, aber kleineren Rennen einfahren können, aber einer vom Format der Vuelta fehlt noch.

16:59 

Im Feld haben sich Lampre und Argos vorn eingereiht. Beides Teams, welche sich heute noch Chancen ausrechnen. Richeze (LAM) stand immerhin schon vier Mal bei dieser Vuelta auf dem Podium, noch nie ganz oben.

16:59 

Erneut ist eine Runde absolviert. Aramendia (CJR) und Vanotti (AST) halten 0:34 Min. zum Feld. 5 Runden noch zu fahren.

16:55 

Noch 6 Runden auf dem etwas verwinkelten Kurs zu absolvieren.

16:55 

Aramendia (CJR) hat Gesellschaft bekommen, von Alessandro Vanotti (AST).

16:47 

Heute morgen habe ich Ihnen schon ein paar mögliche Favoriten für den prestigeträchtigen Sieg in Madrid benannt. Das sind Gianni Meersman (OPQ), Tyler Farrar (GRS), Maximiliano Ariel Richeze (LAM) oder der deutsche Nikias Arndt (ARG). Natürlich gehören auch Edvald Boasson Hagen (Sky) und Michael Matthews (OGE) dazu. Letztere ist bis jetzt der einzige Sprinter, welcher bei dieser Vuelta Auflage schon eine Etappe gewinnen konnte. (Etappe 5)

16:46 

Mit der Startnummer 62 ist es Francisco Javier Aramendia (CJR).

16:42 

Das Rennen ist nun eröffnet. Es attackiert ein Fahrer im grünen Caja Rural Trikot.

16:42 

Viele Zuschauer haben sich im Start-Ziel Bereich eingefunden, welcher eben wieder passiert wird. Noch 7 Runden.

16:38 

Ein Sprint steht noch aus. Dieser wird nach 5 Runden (km 92,5), in der 6. Zielpassage absolviert.

16:37 

Noch ist das heiße Katz und Mausspiel nicht eröffnet und alle Renner halten die Füße still.

16:36 

8 Mal wird die 5,7 km Stadtrunde nun absolviert.

16:34 

Auch Euskaltel-Euskadi zeigt sich immer wieder an der Spitze. Eben passieren sie geschlossen die Start Zielpassage mit allen 9 Fahrern. Außer den Männern in Orange ist es keinen anderen Team gelungen alle Fahrer nach Madrid zu bringen.

16:32 

Angeführt werden die Corredoras vom RadioShack - Leopard Team des Gesamtführenden Christ Horner.

16:31 

1:42 h sind zurüchgelegt und das Feld hat Madrid schon erreicht.

09:18

Der Live-Ticker beginnt heute 16:30 Uhr.

09:12

Die Trikots sind fast sicher vergeben, nur eben muss der Gesamtführende Horner (RLT), das Bergtrikot von Edet (COF) und das Sprinttrikot von Valverde (MOV), das Ziel noch erreichen. Sollte es zum Spint kommen, haben sicherlich schnelle Leute wie Gianni Meersman (OPQ), Tyler Farrar (GRS), Maximiliano Ariel Richeze (LAM) oder auch der deutsche Nikias Arndt (ARG) keine schlechten Karten.

09:09 

109,6 flache Kilometer, welche mit zwei Zwischensprints versehen sind, führt das Peloton nach einer Anfahrt auf die acht Zielrunden in der spanischen Hauptstadt.

09:06 

Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen auch hier beim Live-Ticker, Markus Weinberg. Damit begrüße ich Sie nach 3 Wochen Vuelta a España zur letzten Etappe von Leganés nach Madrid. Ein letztes Mal steigen die verbliebenen 143 Renner auf ihr Rad.