Walscheid steht seit August 2015 bei Sunweb und dem Vorgängerteam Giant-Alpecin unter Vertrag, er ist nach Lennard Kämna (zu Bora-hansgrohe) der zweite deutsche Radprofi, der die Equipe nach dieser Saison verlässt. "Ich bin begeistert von der Möglichkeit, die mir das Team NTT bietet. Bei Sunweb hatte ich eine tolle Zeit, es ist nicht leicht, Abschied zu nehmen", sagte Walscheid.
Zu Vertragslaufzeit machte das Team, das ab 2020 den Namen des Technologiekonzerns NTT trägt, zu dem Dimension Data gehört, keine konkreten Angaben. "Max ist ein großer, kraftvoller Sprinter und ein sehr spannender Zugang für uns", sagte Teamchef Douglas Ryder über den 1,99-Meter-Hünen.
Mit dem deutschen Sportdirektor Rolf Aldag wird Walscheid allerdings nicht zusammenarbeiten, da Aldag die Mannschaft verlässt. Auch beim Topsprinter des Teams, dem britischen Routinier Mark Cavendish, steht ein Abschied im Raum.
Radsport
Walscheid gibt Comeback nach schwerem Crash mit Autofahrer
12/05/2022 AM 14:05

Walscheid sprintet aufs Podium: Das Finale beim Schelde-Preis

Radsport
Nach schwerem Sturz: Zeitpunkt der Waldscheid-Rückkehr ungewiss
30/03/2022 AM 16:37
Radsport
Frontal-Crash mit Auto: Walscheid "froh, dass ich noch lebe"
25/03/2022 AM 13:45