SID

Rallycross-WM: Johan Kristofferson gewinnt - Mattias Ekström nur Sechster

Gebrauchter Tag für Ekström: DTM-Champion rutscht nach Strafe auf Platz sechs ab
Von SID

15/04/2018 um 20:52Aktualisiert 15/04/2018 um 22:58

Titelverteidiger Johan Kristoffersson hat den ersten Lauf der Rallycross-WM gewonnen. Der Schwede setzte sich im VW in Barcelona vor Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb im Peugeot und Andreas Bakkerud (Audi) durch. Der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström im Audi hatte sich zunächst über den Sieg freuen dürfen, wurde nach einer nachträglichen Strafe aber auf Platz sechs zurrückgesetzt.

In der Rallycross-WM messen sich die Piloten in ihren rund 580 PS starken Fahrzeugen auf einem Rundkurs mit wechselndem Streckenbelag aus Asphalt und Schotter. Anders als bei der klassischen Rallye treten die Starter in direkten Duellen gegeneinander an.

Insgesamt stehen in diesem Jahr zwölf Events auf dem Programm, in Deutschland könnte dabei eine WM-Entscheidung fallen: Der vorletzte Saisonlauf steigt am 13./14. Oktober auf dem Estering nahe Hamburg.

Video - Herlings glänzt bei Motocross-WM - die letzte Runde von Race 1 im Video

02:14
0
0