Jules Cluzel (Yamaha) kam knapp hinter Caricasulo ins Ziel und stieg als Dritter aufs Podium.
Mit dem Sieg in Aragón kam Cortese bis auf vier Punkte an WM-Leader Lucas Mahias heran, der in Aragon Vierter wurde. "Ich bin so glücklich und genieße den Moment. Bereits gestern lief es richtig gut. Ich holte meine erste Pole-Position in der Supersport-WM", kommentiert Cortese.

Krummenacher mit Sturz und Aufholjagd

Supersport
Die letzten Meter zum WM-Titel: Cortese jubelt in Katar
27/10/2018 AM 16:37
"Ab der ersten Runde spürte ich, dass heute etwas möglich ist. Ich probierte, mich aus den Zweikämpfen mit Cluzel und Caricasulo herauszuhalten. Mein Plan war richtig. Ich wollte das Tempo so hoch wie möglich halten, damit sie keine Chance haben", berichtet der Kallio-Yamaha-Pilot.
Für Randy Krummenacher (Yamaha) lief das erste Europarennen der Saison 2018 nicht nach Plan. Der Schweizer stürzte in der Startphase und kämpfte sich bis auf die elfte Position vor. Etwas mehr als 21 Sekunden lag Krummenacher zurück. Mit seinen Zeiten hätte sich der ehemalige Superbike-WM-Pilot in den Top 3 behaupten können. Und auch Thomas Gradinger (Yamaha) kam im Rennen zu Sturz. Der Österreicher beendete das Rennen auf Platz 23.
Vor dem Rennwochenende in Assen (Holland) werden die Top 4 von lediglich neun WM-Punkten voneinander getrennt. Mahias (58 Punkte) führt die Fahrerwertung vor Cortese (54), Krummenacher (50) und Caricasulo (49) an. Das nächste Rennen findet bereits am kommenden Wochenende statt.
Mehr Infos bei motorsport-total.com

Rempler auf der Zielgeraden: Krummenacher gewinnt heißen Fight

Supersport
Supersport-WM: Cortese-Rivale Cluzel stürzt in letzter Runde
27/10/2018 AM 16:16