Getty Images

Nadal kritisiert Fans: "Respekt für die Spieler sollte da sein"

Nadal kritisiert Fans: "Respekt für die Spieler sollte da sein"

14/01/2020 um 13:01Aktualisiert 14/01/2020 um 13:37

Rafael Nadal hat sich nach dem verlorenen ATP-Cup-Finale gegen Serbien kritisch zum Verhalten einiger gegnerischer Fans geäußert. Es sei wie beim Fußball zugegangen, überdies habe mitunter der Respekt gegenüber den Spielern gefehlt. Zu einer ganz anderen Einschätzung kam derweil Novak Djokovic, der mit seinem Team die erste Auflage des neu geschaffenen ATP Cups gewann.

Rafael Nadal ist ein großer Fußballfan, das Herz des Mallorquiners schlägt für Real Madrid. Der Präsident der Königlichen, Florentino Pérez, brachte den Tennisstar sogar schon als seinen möglichen Nachfolger ins Gespräch.

"Sie denken, dass es wie im Fußball ist. Die Stimmung im Tennis ist aber anders. Der Respekt für die Spieler sollte da sein. "

Djokovic sieht die Dinge anders

Später betonte er, dass "die Leute aus einigen Ländern manchmal nicht verstehen, wie es im Tennis zugeht". Generell stellte Nadal den Zuschauern beim ATP Cup aber ein gutes Zeugnis aus. "Der Support des Publikums war an jedem Tag fantastisch."

Wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann, zeigen indes die Aussagen von Djokovic, der nach dem ATP-Cup-Triumph erklärte:

"Ich möchte den serbischen Fans meinen Dank für ihre Unterstützung aussprechen, die aus meiner Sicht der Schlüssel war. Ich habe noch nie eine solche Atmosphäre auf dem Tennisplatz erlebt."

Bleibt die Frage: Hat nun Nadal mit seiner Kritik recht oder doch Djokovic mit seiner Begeisterung? Die Antwort dürfte irgendwo in der Mitte liegen...

Video - Der Hitze-Hammer: Hingis verliert Finale bei 46 Grad Celsius

03:01