"Rasen ist einfach der beste Belag für mich", sagte Mischa Zverev im Interview während der Siegerehrung, "als die Auslosung raus war, habe ich gesehen, dass ich der einzige Serve-and-Volley-Spieler im Feld bin und dachte: Ich habe eine gute Chance. Jetzt ist es ein tolles Gefühl, endlich den ersten Sieg geschafft zu haben."
Zverev erwischte gegen den Slowaken einen Start nach Maß und nahm Lacko gleich den ersten Aufschlag ab. In der Folgezeit hielt der Deutsche das Break und sicherte sich nach 43 Minuten den ersten Satz.
WTA Eastbourne
Trotz Matchball: Kerber verpasst Finaleinzug in Eastbourne
29/06/2018 AM 15:02
Im zweiten Durchgang glückte Mischa Zverev der zweite Aufschlagdurchbruch zum 3:2. Auch diesen Vorsprung brachte er ins Ziel und verwandelte nach 1:37 Stunden seinen ersten Matchball mit einem Ass.
In der Weltrangliste kehrt Zverev von Platz 67 wieder in die Top 50 zurück und kassierte zudem einen Siegerscheck über 117.930 Euro. In Wimbledon muss Zverev in der ersten Runde gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert antreten.
Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
04/03/2018 AM 15:26
US Open
Zverev witzelt über Bruder: "Kann nicht sein, dass er so falsch liegt"
07/09/2021 AM 12:56