"Cristiano, wie habe ich mich geschlagen", wandte sich Djokovic bei Twitter an den Erfinder des mittlerweile weltberühmten "SIUUU"-Jubels.

Die Antwort von Ronaldo ließ nicht lange auf sich warten. "Nicht schlecht, Bruder", lautete das fachmännische Urteil des fünfmaligen Weltfußballers. Der Superstar von Juventus Turin ist seit vielen Jahren mit Djokovic befreundet und wurde bereits bei etlichen Matches des Serben gesichtet.

ATP World Tour Finals
ATP Finals live im TV, Stream und Ticker: Spielplan und Ergebnisse
19/11/2020 AM 16:56

Gut möglich also, dass die Fans des 33-Jährgen den eingesprungenen Ronaldo-Jubel schon bald auch auf dem Tennis-Court zu sehen bekommen.

Djokovic trifft am Montag bei seinem Auftaktmatch der ATP Finals in London auf den French-Open-Halbfinalist Diego Schwartzman aus Argentinien. Die weiteren Gruppengegner des 17-fachen Grand-Slam-Champion sind die deutsche Nummer eins Alexander Zverev und der Russe Daniil Medvedev.

Der Weltranglistenerste konnte das prestigeträchtige Turnier bereits fünfmal (2008, 2012, 2013, 2014, 2015) für sich entscheiden.

Das könnte Dich auch interessieren: Krawietz/Mies eröffnen ATP Finals

"Schwierigstes Turnier": Djokovic mit Ehrfurcht vor Finals

ATP Sofia
Erster ATP-Titel: Sinner triumphiert in Sofia
14/11/2020 AM 15:27
Tennis
Murray fordert: ATP muss häusliche Gewalt "ernst nehmen"
GESTERN AM 08:45