"Zwei Monate braucht der Körper schon, um zu regenerieren", sagte Zverev, doch das ist für die Topspieler beim derzeitigen Turnierkalender gar nicht möglich.
Nach dem Ende der ATP Finals in Turin seien lediglich zehn Tage Urlaub auf den Malediven drin. "Mehr geht nicht. Ich fange Anfang Dezember wieder mit dem Training an", sagte der Hamburger, denn schon am 17. Januar beginnen die Australian Open: "Für einen Grand Slam reichen keine drei Wochen, um topfit werden."
Die großen Ziele für das kommende Jahr hat die Nummer drei der Welt schon ins Auge gefasst.
ATP Finals
Tsitsipas erklärt: Diese Schritte fehlen mir zum absoluten Top-Niveau
13/11/2021 AM 18:26
"Nächstes Jahr will ich noch ein Stück nach vorn", sagte Zverev, der immer noch auf seinen ersten Grand-Slam-Triumph wartet: "Titel und Turniere sind wichtiger, ganz klar. Aber das geht Hand in Hand. Die Nummer eins kannst du nicht mit nur einem Grand-Slam-Titel werden. Aber ich werde 25, da käme ein Major-Titel sicher nicht zu früh."
Das könnte Dich auch interessieren: Badosa vorzeitig Gruppensiegerin - Swiatek muss Segel streichen
(SID)

Alcaraz triumphiert im Finale der ATP Next Gen Finals

ATP Stockholm
Überraschung in Stockholm: Ungesetzter Paul schlägt Shapovalov
13/11/2021 AM 18:00
Australian Open
IQ-Eklat war gestern: Medvedev schlägt neue Tonart an
VOR 12 STUNDEN