Coric, der verdient gewann und dem Schweizer im gesamten Match nicht eine (!) Breakchance zugestand, glich damit im direkten Duell mit Federer zum 2:2 aus und hat nun im Finale die Chance auf den bislang größten Erfolg seiner Karriere.
Der 21-jährige, Nummer 19 der Welt, hatte Federer bereits beim Rasenturnier in diesem Sommer in Halle im Endspiel bezwungen. Die ersten beiden Duelle, 2015 in Dubai und 2018 in Indian Wells, hatte der Rekord-Grand-Slam-Champion für sich entschieden.
Tennis
"Ich bin ihm verfallen": Star-Musikerin schwärmt für Federer
13/10/2018 AM 10:43

Djokovic jagt Nadal

Djokovic wiederum könnte mit dem Turniersieg in Schanghai im Kampf um die Spitzenposition in der Weltrangliste auf den aktuell Führenden Rafael Nadal nahezu aufschließen.
Zum nächsten Masters-Turnier in Paris (27. Oktober bis 4. November) würde der Spanier dann nur noch mit einem Vorsprung von 35 Punkten reisen. Zur Zeit pausiert Nadal noch wegen einer Knieverletzung, die ihn im Halbfinale der US Open gegen Juan Martín del Potro zu einer Aufgabe zwang.
Der direkte Vergleich der beiden Finalisten spricht für Djokovic, der Coric sowohl 2016 in Madrid als auch in diesem Jahr in Monte-Carlo in zwei Sätzen schlug.
ATP Masters Schanghai
Mit Video | Chancenlos! Zverev scheitert im Halbfinale an Djokovic
13/10/2018 AM 09:42
Olympia Tokio 2020
Federer wegen Olympia beunruhigt: "Es ist schwierig"
VOR 19 STUNDEN